Facebook Messenger: Unsend-Feature wird langsam verteilt

Facebook Messenger Unsend

Facebook hat damit begonnen das so genannte Unsend-Feature für den Messenger zu verteilen. Damit kann man Nachrichten wieder löschen.

Das neue Feature ist jedoch noch nicht global verfügbar und wird derzeit nur in ausgewählten Ländern (nicht in Deutschland) getestet. Das Unternehmen plant jedoch einen weltweiten Rollout – er soll sehr zeitnah stattfinden.

Was ist mit diesem „Ungesendet“-Feature möglich? In einem Zeitraum von 10 Minuten könnt ihr eine Nachricht im Messenger in Zukunft löschen. Ihr könnt diese nicht editieren, sondern nur komplett löschen. Falls ihr das macht, dann gibt es an dieser Stelle den Hinweis, dass sie gelöscht wurde.

Facebook arbeitet übrigens auch an einer Funktion, bei der man Nachrichten mit einem Ablaufdatum versehen kann. Das kommt aber wohl erst 2019.

Facebook: Gelöschte Nachrichten werden gespeichert

Beim Unsend-Feature gibt es aber nicht nur den Hinweis, dass eine Nachricht gelöscht wurde, Facebook speichert die gelöschten Nachrichten auch für eine gewisse Zeit. Falls eine Nachricht gemeldet wird (zum Beispiel bei Beleidigungen und Drohungen), dann ist diese auf den Servern von Facebook gespeichert.

Es hat eine Weile gedauert, bis Facebook dieses Feature fertig hatte. Man wollte sicher stellen, dass man einen Modus hat, der Mobbing verhindert. Die Arbeiten am Feature begannen, als bekannt wurde, dass alte Messenger-Nachrichten von Zuckerberg gelöscht werden. Das wird jedoch nicht damit möglich sein, hier gibt es nur das Zeitfenster von 10 Minuten zum Löschen.

Quelle TechCrunch

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sony Xperia 2020: Comeback vom Arc-Design? in Smartphones

Sicherheit im Play Store: Google gründet die App Defense Alliance in Firmware & OS

Honor 20 Pro und View 20: Android 10 wird in China verteilt in Firmware & OS

Instagram: Facebook kopiert TikTok in Social

Samsung Galaxy S11: Loch im Display bleibt in Smartphones

Opensignal analysiert deutsche Mobilfunknetze in Provider

winSIM: 5 GB LTE und Allnet Flat für 9,99 Euro mtl. in Tarife

PremiumSIM: 4 GB Datenvolumen für 7,99 Euro mtl. in Tarife

Seat Mii electric startet mit Umweltbonus bei 16.270 Euro in Mobilität

Amazon Fire TV: Neuer Live-Tab startet in Unterhaltung