Facebook startet Video-Livestreaming

Facebook Livestream

Livestreaming ist im Trend und nach Meerkat und Periscope musste jetzt natürlich auch Facebook nachlegen. Es gibt jedoch eine Einschränkung, denn der Dienst ist zum Start (noch?) nicht für alle Nutzer zugänglich.

Nachdem Twitter in den letzten Wochen durchaus einige Erfolge mit dem Dienst Periscope feierte, einer App für Livestreaming, musste jetzt natürlich auch Facebook nachlegen. Dort hat man bekannt gegeben, dass man ab sofort ebenfalls Livestreaming anbieten wird. Die Sache hat aber nur einen Haken, denn sie ist zum Start erst mal nur für prominente Nutzer verfügbar.

Das Livestraming gibt es nämlich nur über die hauseigene App Mentions und die ist nur für Leute des öffentlichen Lebens gedacht. Man kann die Streams liken, man kann sie teilen, kommentieren und eure Freunde sehen, wenn ihr euch einen Stream von einem Promi, wie zum Beispiel Dwayne Johnson, der Promo für die neue Funktion von Facebook macht, anschaut.

Die Reaktion von Facebook kam relativ zügig, da werden ein paar Entwickler Überstunden gemacht haben die letzten Wochen. Die Tatsache, dass sie aber nicht für alle Nutzer verfügbar ist, ist schade. Denn genau das ist es, was die App Periscope von Twitter in den letzten Wochen so erfolgreich gemacht hat, quasi jeder hat hier die Möglichkeit einen Livestream zu starten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.