Flammenwerfer als Drohnen-Zubehör vorgestellt

Flamethrower Wasp Drone

Unter dem Namen TF-19 WASP Flamethrower Drone Attachment verkauft throwflame zukünftig einen Flammenwerfer als Add-On für eine professionelle Drohne.

Man kann diesen Flammenwerfer also nicht einfach so an ein kleines Dröhnchen packen, sondern es wird schon ein Oktacopter mit ordentlich Power, wie beispielsweise die DJI S1000, für schlappe 5600 Euro dafür benötigt.

Das liegt unter anderem daran, dass beim Flammenwerfer ein großer und damit schwerer Tank dabei ist, damit der Flammenwerfer auch für 100 Sekunden seine Arbeit verrichten kann. Für den TF-19 WASP Flamethrower selbst werden zusätzlich zur Drohne nochmal eben 1500 Dollar fällig.

Als Einsatzgebiet wird beispielsweise das Entfernen eines Hornissennests oder das Befreien irgendwelcher Stromleitungen von Müll angegeben.

Soweit zu den Fakten.

Irgendwie macht es mich aber trotzdem nervös zu sehen, dass es solch ein Zubehör nun ganz einfach in einem Shop zu erwerben gibt. Bei den Kollegen von theverge wird auch direkt noch ein Video verlinkt, in welchem vor einiger Zeit schon eine selbst gebastelte Drohne mit einer montierten halbautomatischen Waffe in Aktion gezeigt wird.

Ich meine auf der einen Seite mag ein Flammenwerfer ja vielleicht wirklich irgendwo seinen (sinnvollen?) Zweck erfüllen, aber so richtig vorstellen kann ich mir das nicht. Was meint ihr?


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.