Fossil Inc. will dieses Jahr 100 Wearables auf den Markt bringen

Wearables

Die Fossil Inc., welche kürzlich erst den Hersteller Misfit übernommen hat, möchte dieses Jahr den Wearable-Markt erobern. 100 neue Produkte, vom Fitness-Tracker bis zur Smartwatch, sollen bis zu den Feiertagen 2016 erscheinen.

Unter dem Dach der Fossil Inc. versammeln sich viele bekannte Namen wie Fossil, Misfit, Emporio Armani, Michael Kors, Adidas und Skagen. Einige dieser Marken dürfte das Unternehmen in diesem Jahr verwenden, um den Markt mit Fitness-Trackern und Smartwatches zu überfluten. Das Ziel, bis Ende des Jahres 100 verschiedene Modelle in den Handel bringen zu wollen, klingt anspruchsvoll und dürfte auch mit Hilfe all dieser Marken, falls man zumindest dafür sorgen möchte, dass sich die Produkte dennoch ein wenig unterscheiden, ein schwieriges Unterfangen werden.

Zum aktuellen Zeitpunkt vertreibt die Fossil Inc. über die Marke Fossil einige Fitness-Tracker sowie die Smartwatch Q Founder, Misfit bietet zudem ebenfalls einige Wearables aus dem Fitness-Bereich an. Denkbar wäre, dass zukünftig auch die Uhren von Emporio Armani, Michael Kors und Skagen mit smarten Funktionen ausgestattet werden, so hat Fossil beispielsweise bereits die Q Grant im Angebot, bei der es sich um einen klassischen Chronographen mit Pedometer und Benachrichtigungs-LED handelt.

Zwar hat die Fossil Inc. mit Misfit und den ganzen Uhren-Herstellern potentiell interessante Marken für den Wearable-Markt im Portfolio, ob man mit dieser Taktik jedoch Erfolg haben wird, muss sich erst noch zeigen. Mal sehen, mit welchen Produkten man in Zukunft auf Kundenfang gehen wird.

Quelle: Pressemitteilung


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.