Fossil übernimmt Misfit für 260 Millionen US-Dollar

Nachdem Fossil vor einiger Zeit erste Wearables aus der eigenen Entwicklung präsentierte, gab man nun bekannt, dass man eine Übernahme des Herstellers Misfit plane. Für 260 Millionen US-Dollar soll der im Wearable-Bereich aktive Konzern bis Ende des Jahres in die eigene Unternehmensstruktur eingegliedert werden.

Während viele Hersteller von Uhren gefühlt noch die Augen vor der Realität verschließen, hat Fossil den aktuellen Trend auf dem Markt erkannt, sodass man nun stärker in den Fitness-Bereich investiert. Durch die Übernahme des bereits etablierten Unternehmens Misfit verspricht man sich ein motiviertes Team, das große Hürden wie beispielsweise die kurze Akkulaufzeit der Tracker bereits überwunden hat. So wird dieses auch weiterhin bei Fossil unter dem bisherigen Gründer Sonny Vu seine Arbeit verrichten.

In 2016 möchte Fossil für Misfit dann vor allem neue Vertriebskanäle erschließen, denkbar ist es jedoch auch, dass zukünftig Produkte der Eigenmarken Fossil, Skagen und Co. mit den Technologien von Misfit ausgestattet sein werden. Da die Übernahme, die sich Fossil 260 Millionen US-Dollar kosten lässt, bereits bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll, werden wir erste Einflüsse vermutlich spätestens im zweiten Quartal 2016 zu spüren bekommen. Mal sehen, ob zukünftig auch weitere Firmen aus dem Uhren-Markt mit Übernahmen oder ähnlichem nachziehen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.