Foursquare: Check-In-Dienst bekommt neues Image und Logo

Foursquare Logo 2014 Header

Foursquare hat einen neuen Blog-Eintrag veröffentlicht, in dem man das erste Mal eine Vorschau auf das gibt, was in ein paar Wochen kommt.

Kurz nach der Bekanntgabe der neuen Funktionen für Swarm, gab Foursquare im offiziellen Blog weitere Neuigkeiten zur Zukunft des Dienstes bekannt. Es wird in den nächsten Wochen ein großes Update geben, mit dem man die App von Grund auf neu aufstellt. Dazu gehört ein neues Image, welches ganz klar mit einem neuen Logo eingeleitet wird. Der hüpfende grüne Ball verschwindet und es folgt eine rosa Flagge in Form eines F, welches für Foursquare steht.

Foursquare Neu Homescreen

Neuer Foursuqare Homescreen

Check-Ins verschiebt man komplett in Swarm und der Dienst konzentriert sich auf das, was in Zukunft entscheidend sein wird: Entdecken. Foursquare will weg vom Spielerischen und hin zum seriösen Auftritt, mit dem man Kunden ein Lokal in der Umgebung empfehlen kann. Die nötigen Daten dazu hat man in den letzten Jahren dank seiner Nutzer fleißig gesammelt, das Angebot an Foursquare-Empfehlungen ist, vor allem in großen Städten, wirklich gut.

Es stellt sich mir die eine große Frage und die will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen: Was passiert, wenn die Nutzer abwandern, nicht mehr an ihrem Lieblingsort einchecken und dort einen Tipp hinterlassen. Nutzen die neuen Nutzer gleichzeitig Swarm und was ist deren Anreiz einen Ort zu bewerten?

Screenshot Foursquare Neu

Neues Fousquare-Design (mit Swarm-Check-In-Button rechts)

Mal ganz davon abgesehen, dass es mir nicht gefällt, dass die spielerischen Elemente aus der App entfernt wurden, glaube ich, dass Foursquare so in den nächsten Monaten an Bedeutung verlieren wird. Ich bin aber wirklich sehr gespannt, ob das neue Konzept so aufgeht. Für den CEO Dennis Crowley ist das übrigens genau die App, die er schon immer entwickeln wollte. Stellt sich nur die große Frage, ob man damit so treue Nutzer bekommen hätte.

quelle foursquare

Beitrag teilen


Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an.