Für mobile Arbeiter: Luxa2 SlimBT-Tastatur im Test (Video)

Wer viel unterwegs ist und dabei zumeist auch arbeiten muss, ist oftmals auch auf mobile Gadgets angewiesen. Diese Mobilität leidet aber oft unter dem Komfort. Dem entgegen geht ein weiteres Gadget der Firma Luxa2 entgegen und hat uns ein Exemplar ihres Bluetooth Keyboards „SlimBT“ zur Verfügung gestellt, welches ich mir für euch angeschaut habe.

Die Verarbeitung & Spezifikationen

Das „SlimBT“ besteht aus einer Lederhülle, der Tastatur selbst, einem Micro-USB Anschluss zum Laden und einem Bluetooth-Pairing Knopf. Die Verarbeitung ist in Ordnung, mir sind keine Mängel aufgefallen. Was man besser hätte machen können ist die An/Aus-Kennzeichnung. Unter dem entsprechenden Schiebe-Schalter sitzen nämlich nur zwei kleine, farbige Lederplättchen in Rot und Grün. Aber das ist Geschmackssache, ich persönlich hätte da nur eher gern eine LED gehabt.

Die Nähte sind sauber verarbeitet und die weiße Ziernaht macht sich auf dem schwarzen Leder sehr gut. Auch insgesamt macht das SlimBT einen stabilen und soliden Eindruck. Das SlimBT kommt mit folgenden technischen Daten zu euch:

  • Abmessungen 260 x 180 x 40 mm (HxBxT)
  • Gewicht 256g
  • Standby 100 Stunden
  • Nutzzeit 90 Stunden

Das Handling

Vorweg sei gesagt, daß das SlimBT für mich Gewöhnungssache war. Anfangs waren mir die Tasten zu klein für meine Wurstfinger und es hat mich gestört, dass sie alle gleich hoch waren. Damit war es für mich schwerer, durchweg die richtigen Tasten auch zu treffen. Sollte man also irgendwann mal einen Nachfolger der Tastatur herstellen, so wäre das etwas, was man berücksichtigen sollte.Nach ein bis zwei Tagen aber hat man die Tasten sehr gut raus und das schreiben am iPad funktioniert einfach gut.

Im Zug oder Auto ist das SlimBT eher nicht zweckmäßig, aber zum Beispiel im Hotel oder am Schreibtisch mit einem schönen Tischständer einfach ideal. Im Test hat das auch mit dem iPhone ganz gut geklappt. Mein Nexus S konnte ich mit der Tastatur zwar koppeln aber leider nicht tippen. Das Pairing geht binnen Sekunden mit einer Taste.  Die Akkulaufzeit des Geräts ist super, ich habe es bisher noch nicht einmal laden müssen und habe es nun wirklich schon einige Zeit in Betrieb.

Alles in allem ist das SlimBT ein nützliches Gadget, welches mit einer UVP von 49,90 Euro seitens des Herstellers im freien Handel bereits für unter 40 Euro zu haben ist.  Wie das ganze dann im Live-Betrieb aussieht habe ich euch ja oben im Video kurz abgedreht. Auf welches Zusatz-Gadget könnt ihr im mobilen Leben nicht mehr verzichten?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.