FX File Explorer 2.0 für Android: Der etwas verspieltere Solid Explorer

News

Theopraktsich ist der Solid Explorer schon seit sehr langer Zeit der Datei-Manager meiner Wahl. Sehr stilsicheres Design kombiniert mit massig Funktionen und natürlich Root-Zugriff. Seit ein paar Tagen macht sich der FX File Explorer in der Version 2.0 aber auf, und besticht durch ein etwas verspielteres Design und mehreren Preismodellen. Die Haupt-Anwendung ist dabei kostenlos und kann mit einem Plus-Key unter anderem um diverse Cloud-Funktionen erweitert werden. Ein Root-Kit ist für die Hardcore-User kostenlos optional im Playstore erhältlich. Einfach installieren und schon versteht sich der File Explorer auch mit den System-Dateien. Ich persönlich finde den FX Explorer sehr schön, schnell und funktionell und kann nur empfehlen mal einen Blick darauf zu werfen.

Die Split-View-Darstellung kann der FX File Explorer natürlich auch und vier Themes stehen zudem noch zur Auswahl. Ein großes Einstellungs-Menü lässt zudem kaum noch Wünsche zur Feinabstimmung offen. Grundlegende Funktionen wie beispielsweise ein integrierter TXT-Editor oder auch der integrierte ZIP-Betrachter sind natürlich auch bei diesem Datei-Manager mit an Bord.

Der kostenpflichtige File Explorer (Plus) erweitert den File Explorer primär um die Cloud- und Netzwerk-Funktionalität plus noch ein paar weitere Feinheiten. Wer also den Entwickler unterstützen möchte, kann sich den Plus-Key im Playstore erwerben:

Die kostenlose Root-Erweiterung sollte installiert werden, um den vollen Zugriff auf das Dateisystem zu erhalten.

Preis: Kostenlos


Hinterlasse deine Meinung

Bitte bleibe freundlich. Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung).

Um das Kommentarsystem nutzen zu können, musst du dem Einsatz von Cookies zustimmen.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.