GNotes für Android – Notiz-App mit Gmail-Abgleich

gnotes android (1)

GNotes für Android hatte ich vor einer ganzen Weile hier im Blog bereits vorgestellt, da die App nun einige Updates spendiert bekommen hat, mit denen unter anderem das Layout komplett erneuert wurde, lohnt es sich nun, nochmal auf das Programm hinzuweisen.  Mit GNotes ist es möglich, einfach Notizen abzulegen und diese über den eigenen Google-Account via Gmail auf den neuesten Stand halten. Nette Extras wie nützliche Widgets runden die Funktionen ab und wer sich einen Account bei gnotes.me anlegt, um auch darüber seine Notizen abzugleichen, erhält sogar kostenfreien Zugriff auf einige zusätzliche Premium-Features.

Notizen lassen sich in Ordnern ablegen und per Drag&Drop sortieren, zudem ist es möglich Checklisten zu nutzen, vordefinierte Daten mit nur einem Klick einzufügen und Notizen mit Fotos, Audiodateien, Handschrift, Zeichnungen und mehr anzulegen. Über die integrierte Erinnerungsfunktion, verpasst man auch nicht, seine Aufgabenliste abzuarbeiten. Ebenso nützlich ist der Passwortschutz der eingetragenen Inhalte. Ich bin mit der App recht zufrieden, zumal die Entwickler regelmäßig Verbesserungen via Update implementieren.

GNotes - Note, Notepad & Memo
Preis: Kostenlos+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Apple Special Event am 2. Dezember in Events

Über Alexa: Amazon Echo und Fire TV Stick schon jetzt zu Black-Friday-Preisen in Schnäppchen

Amazon Echo Flex im Test in Smart Home

Google Pixel 4: Schwache Aktion zum Black Friday in Smartphones

SmokeFire: Weber zeigt smarten Grill in Smart Home

Deezer HiFi startet auf Smartphones in Unterhaltung

Drillisch-Marke bietet 33 Prozent mehr Datenvolumen und MultiCard gratis in Tarife

Honor V30: Die ersten Pressebilder in Smartphones

Motorola Razr: Möglicher Preis für Europa in Smartphones

Huawei: Fristverlängerung wohl für 90 Tage in Marktgeschehen