Google ist vorbereitet: Android unterstützt faltbare Smartphones

Android Google Displays Flatbar Ui

Samsung hat das Inifinity Flex Display vorgestellt und will 2019 das erste Smartphone zeigen. Google ist bereits auf den Trend vorbereitet.

Während Google von der Notch ein bisschen überrascht wurde und erst mit Pie den Support für Displayeinkerbungen einbaute, ist man dieses Mal vorbereitet. Parallel zur Ankündigung des Samsung Flex Display gab es einen Eintrag im Entwicklerblog für Android. Dort schreibt man, dass Android in Zukunft für Displays dieser Art vorbereitet sein und diese unterstützen wird.

Android: Nahtloser Übergang bei faltbaren Displays

Heißt: Es soll einen nahtlosen Übergang vom gefalteten in den offenen Zustand geben. Apps (die von den Entwicklern angepasst werden müssen) sollen dann ohne Ruckler ihre Optik von einer „Smartphone-Optik“ zu einer „Tablet-Optik“ ändern können. Google will den Entwickler auf der Dev Summit Details liefern, spricht aber von „mehreren Herstellern“, die 2019 ein Gerät bringen werden.

For example, start a video with the folded smaller screen – and later you can sit down and unfold the device to get a larger tablet-sized screen for a beautiful, immersive experience. As you unfold, the app seamlessly transfers to the bigger screen without missing a beat.

Android Google Displays Flatbar Offen

Mal schauen, wie viele Modelle da 2019 tatsächlich kommen werden. Und damit meine ich nicht in Form von einem Prototypen vorgestellt werden, sondern dann am Ende bei MediaMarkt, Saturn und Co im Laden liegen werden. Auch wenn es ein Trend für 2019 werden könnte, ich glaube noch nicht an den Massenmarkt.

Doch ich lasse mich gerne eines Besseren belehren und würde so ein Gerät mit einem Infinity Flex Display und der angepassten Android-Oberfläche ja gerne mal in die Hand nehmen. Wer weiß, vielleicht bekommen wir 2019 ja die Chance dazu. Das Thema dürfte uns von nun an eine Weile begleiten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.