Samsung zeigt das Infinity Flex Display, kommt 2019

Samsung Infinity Flex Display

Samsung hat am gestrigen Abend wie erwartet ein faltbares Smartphone, oder zumindest einen Prototypen davon auf der SDC präsentiert.

Genau genommen hat Samsung aber kein faltbares Smartphone vorgestellt, sondern das Display dazu. Man nennt es Infinity Flex Display und in einem Blogeintrag beschreibt es das Unternehmen als die Zukunft der Displays.

Gefaltet hat man ein Smartphone für die Hosentasche, klappt man es auf, dann bekommt man ein kleines Tablet mit 7,3 Zoll. Das ist die Vision hinter diesem Display von Samsung. Es soll flexibel und stabil sein, so Samsung.

Der Grundstein für die neue Zukunft der Displays wurde damit gelegt, wenn es nach Samsung geht. Die Specs des Prototypen sind nebensächlich, was aber vielleicht interessant ist: Gefaltet (hier sind es übrigens 4,58 Zoll) haben wir eine Auflösung von 1960 x 840 Pixel und geöffnet gibt es 2152 x 1536 Pixel.

Samsung Infinity Flex Display kommt 2019

Da ist er also nun, der erste Prototyp von Samsung, der seit Jahren durch die Gerüchteküche wandert. Doch mehr als eine kurze Demo auf der Keynote gab es nicht, Medien konnten sich das Display bisher nicht live anschauen. Heißt wir müssen bis 2019 warten, dann soll ein Gerät mit dem Display kommen.

Wann ist jedoch weiterhin unklar.

Aus technischer Sicht definitiv beeindruckend, aber ich finde das Gerät sieht dann doch wie erwartet recht dick aus. 4,58 Zoll sind jetzt auch nicht unbedingt viel, das Gerät ständig aufgefaltet zu nutzen ist aber auch nicht optimal. Ich bin mir nicht sicher, ob sowas eine ganze Weile ein Nischenprodukt bleiben wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.