Google verbietet Android-Apps, die Werbung auf dem Lockscreen zeigen

Google hat die Richtlinien des Play Store aktualisiert und verbietet nun Apps, welche Werbung auf dem Lockscreen des Android-Smartphones anzeigen.

Google ist ein Unternehmen, welches von Werbung lebt. Aber auch dort kennt man Grenzen und Apps, die Werbung auf dem Lockscreen der Android-Smartphones anzeigen, sind nicht gerne gesehen. Man hat daher die Richtlinien des Google Play Store angepasst und den folgenden Punkt hinzugefügt:

Unless the exclusive purpose of the app is that of a lockscreen, apps may not introduce ads or features that monetize the locked display of a device.

Die neue Richtlinie schließt Apps mit Werbung auf dem Lockscreen aber nicht komplett aus. Beispiel: Ein Dateimanager hat eine klare Aufgabe und darf nicht mit Werbung auf dem Lockscreen zusätzlich Geld verdienen. Eine App, die jedoch auf den Lockscreen ausgerichtet ist, wird damit nicht direkt ausgeschlossen.

Es kommt also auf die App an, Google möchte den Lockscreen-Apps nicht schaden, sondern nur eine Regel haben, falls unerwünschte Apps wie ein Dateimanager oder eine Wetter-App auf die Idee kommen zusätzlich mit Werbung auf dem Lockscreen etwas Geld zu verdienen. Dann fliegen sie in Zukunft aus dem Play Store.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.