Google bestätigt Flash-Unterstützung für Android 2.2

Google-Mitarbeiter und Mitverantwortlicher für das Android-Projekt Andy Rubin, hat in einem Interview mit der New York Times bestätigt, dass die Android Version 2.2 mit Flash-Unterstützung ausgeliefert wird. Er betonte mehrmals die Offenheit des Systems und dass man den Entwicklern nicht vorschreiben wollen, wie und womit sie Ihre Apps erstellen.

Auch einen kleinen Seitenhieb in Richtung Steve Jobs, der mit seiner „Android ist für Porno da„-Anspielung einen ziemlichen Griff ins Klo gelandet hat, hat Rubin parat:

Google’s commitment to keeping Android open — open for developers, open for porn, open for API access, simply and completely open.

Wann genau Android 2.2 aka Froyo erscheint, wurde leider nicht erwähnt.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Weltweit mobiles Internet: Skyroam Solis X Hotspot im Test in Testberichte

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News