Google Chrome (Dev) für Android: Adressleiste wandert optional nach unten

Google Chrome Logo

In einer neuen Entwicklerversion des Chrome-Browsers für Android-Geräte kann die Adressleiste nach unten verschoben werden.

Bislang war der Microsoft-Edge-Browser für Windows Phones an der unten angeordneten URL-Leiste nahezu zweifelsfrei identifizierbar. Auch beim großen Display von Geräten wie dem Lumia 950 XL bleibt die Eingabezeile damit gut und ohne Verrenkungen erreichbar. Nun erhält auch Google Chrome eine solche Möglichkeit der Anzeige.

google-chrome-home

Diese Veränderung ist Bestandteil des neuesten Chrome-Dev-Updates, welches jüngst im Play Store bereitgestellt wurde. Unter chrome://flags taucht dann ein neuer Unterpunkt mit der Bezeichnung „Enable Chrome Home“ auf. Neben der reinen Adressleiste sind dann auch Tab-Übersicht und Menüknopf am unteren Displayrand wiederzufinden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.