Google Chrome (Dev) für Android: Adressleiste wandert optional nach unten

News

In einer neuen Entwicklerversion des Chrome-Browsers für Android-Geräte kann die Adressleiste nach unten verschoben werden.

Bislang war der Microsoft-Edge-Browser für Windows Phones an der unten angeordneten URL-Leiste nahezu zweifelsfrei identifizierbar. Auch beim großen Display von Geräten wie dem Lumia 950 XL bleibt die Eingabezeile damit gut und ohne Verrenkungen erreichbar. Nun erhält auch Google Chrome eine solche Möglichkeit der Anzeige.

Diese Veränderung ist Bestandteil des neuesten Chrome-Dev-Updates, welches jüngst im Play Store bereitgestellt wurde. Unter chrome://flags taucht dann ein neuer Unterpunkt mit der Bezeichnung “Enable Chrome Home” auf. Neben der reinen Adressleiste sind dann auch Tab-Übersicht und Menüknopf am unteren Displayrand wiederzufinden.

Quelle: AndroidPolice


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.