Google Chrome: Längere Batterielaufzeit für euren Laptop

Software

Wer Google Chrome auf einem Laptop nutzt, dem verspricht Google zukünftig bessere Laufzeiten. Es geht dem Flash-Player an den Kragen.

Dies soll vor allem durch das Deaktivieren von unnötigen Flash-Inhalten geschehen, denn diese haben sich in der Vergangenheit immer wieder als Leistungs- und damit auch Akkufresser herausgestellt. Google hat nun mit Adobe zusammengearbeitet, um sicherzustellen, dass man wichtige Plugin-Inhalte erkennen und ausführen, im Gegenzug aber unwichtige Plugin-Inhalte blockieren kann. Dies ist nötig, da der Flash-Player von Haus aus in Google Chrome enthalten ist.

Wem das als Nutzer nicht ausreicht, der kann natürlich auch weiterhin über die Chrome-Einstellungen das „Click to Play“ aktivieren, also selbst auswählen, wann Plugins ausgeführt werden sollen. Die neue Funktion ist in der Chrome Beta und natürlich im Canary Build bereits aktiv.


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.