Google Kontakte: So blendest du die Google+ Inhalte aus

Google-Contacts Icon

Google hat seine Kontakte runderneuert und im Zuge dessen, fällt direkt auf, dass man nun alle seine Google+ Inhalte in den Kontakten vorfindet. Eingekreiste Seiten und Personen vermischen sich mit manuell angelegten Kontakten, das gefällt eventuell nicht jedem. Es gibt zum Glück eine Möglichkeit dies zu umgehen, denn die in den Kontakten angezeigten Inhalte richten sich nach „Meine Kreise“ von Google+. Kurz gesagt: Alle Seiten und Personen, die in „Meine Kreise“ bei Google enthalten sind, tauchen auch in den Kontakten unter „Alle“ auf. Wer das nicht will, kann das abstellen.

Ruft dafür einfach die Google+ Einstellungen auf, scrollt zu „Meine Kreise“, klickt auf „Anpassen“ und wählt dort die Kreise ab, die nicht in den Google Kontakten unter „Alle“ auftauchen sollen. Dies wirkt sich natürlich auch auf das Teilen von Inhalten aus. Wer bei Google+ einen Status nur mit „Meine Kreise“ teilt, der wird nur die Seiten und Kontakte erreichen, die in den Settings auch aktiviert sind.

Da ich zum Beispiel Google+ Seiten sowieso in einem extra Kreis habe, habe ich diesen einfach in „Meine Kreise“ deaktiviert und sehe die Seiten nun auch nicht mehr in meinen Kontakten unter „Alle“. Unter „Kreise“ kann man sich diese Kontakte aber natürlich weiterhin anzeigen lassen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.