Google Play Store: Update mit Optik des Material Theme

Google Play Redesign

Während Google in den vergangenen Wochen am Look von Gmail und auch am Aussehen von Google Drive arbeitete, ist jetzt wohl auch der Google Play Store an der Reihe.

Das haben zumindest die Jungs von 9to5google berichtet. In der APK ab Version 14.5.52 sind hier einige Änderungen aufgefallen. Die Aktualisierungen sind noch nicht öffentlich, wohl aber in der APK selbst schon zu sehen:

Playstore Redesign

Was sofort auffällt, ist die abgerundete Suchleiste mit leichtem Schatten-Effekt ganz oben in der App. In der Suchleiste steht nun nicht mehr Google Play, sondern „Suche nach Apps und Spielen“ und auch das Mikrofon bekam einen neuen, leichteren Material-Look.

Die Leiste mit den Reitern Startseite, Spiele, Filme & Serien etc. ist nach unten gewandert. In der Detail-Seite zu einem Spiel o. ä. wurde die Schriftart zu Google Sans geändert und auch die Deinstallieren/Öffnen Buttons wurden mehr abgerundet.

Die Aktualisierung der Optik ist also in vollem Gange, aber wie oben schon erwähnt noch nicht in der finalen App freigeschaltet. Sehr lange wird das Update aber vermutlich nicht mehr auf sich warten lassen.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Abofallen: Kunden von Mobilcom-Debitel, Vodafone und Klarmobil betroffen in Provider

House Targaryen: Spin-off von Game of Thrones geplant in Unterhaltung

Microsoft Surface Laptop 3 wird größer in Computer und Co.

Unitymedia streicht Aktivierungsgebühr erneut in Tarife

Tesla V10-Update mit YouTube, Netflix, Cuphead und mehr in Mobilität

YouTube streicht webbasierte TV-Oberfläche in Unterhaltung

Google Assistant: Android-App mit mehr aktiven Vorschlägen in Dienste

Tchibo mobil: Jubiläums-Tarif mit 7 GB Daten für 14,99 Euro in Tarife

Joyn: Chromecast-Unterstützung ist da in Unterhaltung

Samsung Galaxy One: S- und Note-Branding ab 2020 vereint? in Smartphones