Google Plus wird in Kürze in die Echtzeitsuche integriert (Update)

Bei Twitter und anderen Netzwerken gibt es gerade einige Beschwerden, da Google die Echtzeitsuche abgeschaltet hat. Grund dafür ist in erster Linie Googles Absicht, die öffentlichen Activity Streams der Nutzer von Google Plus mit in die Echtzeitsuche einzubinden. Dies geht wohl nicht ganz ohne Aufwand und macht es erforderlich, den Dienst vorübergehend komplett offline zu nehmen.

Seit 2009 liefert die Echtzeitsuche diverse öffentliche Informationen direkt aus Blogs, aus Twitter- oder Facebook-Accounts und auch aus Google Buzz heraus aus. Wann der Dienst wieder erreichbar ist und ob Buzz ersatzlos für Google Plus gestrichen wird, ist derzeit noch unklar. (via)

UPDATE: Wie wir nach einigen Recherchen nun herausgefunden haben, hat ein Sprecher gegenüber Searchengineland.com erwähnt, dass ein Grund für die Abschaltung der Echzeitsuche, auch ein abgelaufenes Abkommen mit Twitter sei. Ein spezieller Feed für die Suche wird nun nicht mehr bereitgestellt, man versuche dennoch die öffentlichen Twitter-Daten, auch in Zukunft in die Echtzeitsuche zu integrieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.