Google Präsentationen für iOS erhält Chromecast- und AirPlay-Support

News

Die Android-Ausgabe von Google Präsentationen hat dieser Tage erst eine nützliche Chromecast-Unterstützung verpasst bekommen und nun war auch die iOS-Version der App an der Reihe.

Neben der Möglichkeit, Präsentationen leichter umbenennen zu können, hält auch die drahtlose Ausgabe Einzug. Google setzt hier sowohl auf das Chromecast-Protokoll, als auch auf die Ausgabe über Apples AirPlay. Einmal mit einem Chromecast verbunden, wir das Smartphone mit installierter Google Präsentationen-App zur Fernbedienung für den dargestellten Inhalt. Auch die üblichen Fehlerkorrekturen und Leistungsverbesserungen sollen in der neuen Version 1.0.7580 von Google Präsentationen für iOS gelandet sein.

Preis: Kostenlos


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.