Google räumt wieder auf: Google Sync und mehr wird eingestellt

google sync ipad

Pünktlich zum Ende des Jahres wird Google wieder einmal ausmisten und verschiedene Dienste und Apps einstellen. Allem voran steht hier der Dienst Google Sync, der es ermöglichte Gmail mitsamt Emails, Kalendereinträgen und Kontakten per Exchange Active Sync zu synchronisieren. Statt Google Sync sollen die Nutzer künftig IMAP4, CalDAV und CardDAV zum Synchronisieren dieser Daten benutzen. Bereits eingerichtete Synchronisationen werden auch nach dem 30. Januar noch funktionieren, neue Synchronisierungen können nach diese Datum nicht mehr angelegt werden.

Neben Google Sync fallen aber natürlich noch einige andere Dinge weg. Beispielsweise werden verschiedene weniger genutzte Funktionen beim Google Calendar eingestellt (unter anderem das Erstellen und Abrufen des Kalenders via SMS), Punchd für Android und iOS wird ab dem 07.06.2013 nicht mehr weitergeführt und verschiedene andere kleinere Funktionen werden darüber hinaus ebenfalls eingestellt.

Ich persönlich kann mit allen Änderungen leben – einzig die Einstellung von Google Sync finde ich schade, da ich Gmail darüber in der Mail-App integriert habe. Wie ist das bei euch? Findet ihr die Einstellung dieser Dienste und Apps schade?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

OnePlus 7T im Härtetest in Smartphones

Ende der Zeitumstellung verzögert sich in News

Galaxy Fold: Samsung plant 2020 den Durchbruch in Smartphones

Google Pixel 4 im Test in Testberichte

Audi setzt voll auf Elektromobilität in News

Honor V30 kommt im November in Smartphones

Elektronische Behördendienste: Deutschland im Mittelfeld in News

Apple 2020: Das Jahr der AR-Brille in AR & VR

Huawei nova 5z in China offiziell vorgestellt in Smartphones

Tesla Roadster braucht noch mehr Zeit in Mobilität