Google RAISR: Bilder mit maschinellem Lernen hochskalieren

Google RAISR

Google hat aktuell mit „RAISR“ ein interessantes Projekt vorgestellt. Dank Machine Learning skaliert man Bilder hoch, ohne entsprechende Rohdaten zur Verfügung zu haben.

So gut wie jedes größere Tech-Unternehmen forscht bereits im Bereich des maschinellen Lernens. Es handelt sich dabei um eine „künstliche“ Generierung von Wissen aus „Erfahrung“. Diese Erfahrung eignen sich Maschinen bzw. Computer bzw. Algorithmen durch die Analyse bestehender Datensätze an. Die Idee dahinter ist, dass man einem System ausreichend Datensätze zur Verfügung stellen muss, damit es seine eigenen Schlüsse aus unbekannten Datensätzen ziehen kann.

google-raisr

So funktioniert das auch bei Google RAISR, was für „Rapid and Accurate Image Super-Resolution“ steht. Der Algorithmus hat dank maschinellem Lernen selbst Filter entwickelt, die er auf neue Bilder anwenden kann, um diese hochzuskalieren. So macht RAISR aus Pixelbrei höher aufgelöste Bilder mit zuvor nicht vorhandenen Bildinformationen.

Google erhofft sich damit, ältere, niedrig aufgelöste Fotos aufzuwerten oder auch erweiterte Zoom-Funktionen für digitale Kameras bereitzustellen.

[embedly https://research.googleblog.com/2016/11/enhance-raisr-sharp-images-with-machine.html]

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

simply Tarifaktion: 1 GB LTE-Datenvolumen extra in Tarife

Blau Allnet Plus wird günstiger in Tarife

Huawei: Stadtmöbel als 5G-Basisstation in News

winSIM: 5 GB LTE-Datenvolumen für 9,99 Euro mtl. in Tarife

Huawei Watch GT 2 landet im Handel in Wearables

Google Pixel 4 und Apple iPhone 11 Pro im ersten Kamera-Vergleich in Smartphones

Google Pixelbook Go: Und wieder nicht für Deutschland in Computer und Co.

Norisbank kündigt Apple Pay an in Fintech

Amazon Echo 2019 und neuer Echo Dot jetzt erhältlich in Smart Home

Nest Aware: Google mit neuer Abo-Struktur in Smart Home