HomeWizard: Firmware-Update veröffentlicht, Unterstützung für Philips Hue folgt

HomeWizard

Die vor einiger Zeit von mir getestete HomeWizard Steuerung für die Heimelektronik erhält diese Tage sowohl ein Firmware-, als auch App-Update. Die neue Firmware 2.56 wird unter anderem benötigt, um mit dem kommenden App-Update dann auch das Philips Hue-System steuern zu können. Während das Systemupdate bereits da ist, lassen die Programmaktualisierungen für Android und iOS noch auf sich warten. Weitere Änderungen der Firmware sind unter anderem:

  • Zeitzonenunterstützung
  • Allgemeine Änderungen und neue Features in der HomeWizard App
  • Verbesserung der Reaktionen von ASUN bei verschiedenen Szenarien
  • Problembehebung der Fehlermeldung beim ConfigTool mit der Netzwerkverbindung
  • Weitere kleine Änderungen

Info

Die Firmware-Aktualisierung wurde mir übrigens nicht automatisch auf dem Androiden mitgeteilt. Beim ersten Start der HomeWizard-App erschien aber sofort der obige Hinweis.

Laut Facebook-Kommentar sollen auch bald steuerbare Heizungs-Thermostate ins deutsche Sortiment aufgenommen werden. Ich halte euch natürlich auf dem laufenden und werde eifrig testen, sobald welche eintreffen!

HomeWizard
Preis: Kostenlos
‎HomeWizard
Preis: Kostenlos

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Sicherheit im Play Store: Google gründet die App Defense Alliance in Firmware & OS

Honor 20 Pro und View 20: Android 10 wird in China verteilt in Firmware & OS

Instagram: Facebook kopiert TikTok in Social

Samsung Galaxy S11: Loch im Display bleibt in Smartphones

Opensignal analysiert deutsche Mobilfunknetze in Provider

winSIM: 5 GB LTE und Allnet Flat für 9,99 Euro mtl. in Tarife

PremiumSIM: 4 GB Datenvolumen für 7,99 Euro mtl. in Tarife

Seat Mii electric startet mit Umweltbonus bei 16.270 Euro in Mobilität

Amazon Fire TV: Neuer Live-Tab startet in Unterhaltung

Nintendo Switch soll „so lange wie möglich“ verkauft werden in Marktgeschehen