HTC: Neuer Fokus auf Schwellenländer soll (sinkenden) Umsatz steigern

htc_header

Erst vor einem Monat habe ich an dieser Stelle über den freien Fall von HTC geschrieben und es wurde und wird immer wieder fleißig diskutiert, warum und wie sich der einst erfolgreichste Hersteller von Android-Smartphones in die aktuelle Situation manövrieren konnte. Ein häufiger Grund ist das Portfolio, zu viele Geräte, zu wenige Alleinstellungsmerkmale und Kritik bei der Update-Politik. HTC steht im Schatten von Samsung und der Abstand wird immer größer, das Unternehmen wird momentan gerne als Paradebeispiel genannt, warum Android kein Erfolgsgarant auf dem Markt ist. Erst heute verkündete HTC, dass der negative Trend auch in diesem Quartal anhalten wird. Der Umsatz soll 17 Prozent unter dem der letzten drei Monate liegen.

Es ist jetzt natürlich nicht ungewöhnlich, dass das erste Quartal des aktuellen Jahres schwächer, als das vierte Quartal des Vorjahres ist, doch ein Einbruch um 17 Prozent sollte zu denken geben. Die Lösung für dieses Problem soll in diesem Jahr ein neuer Fokus des Unternehmens sein, welcher neben einem neuen Flaggschiff auch den Markt von Schwellenländern wie China beinhaltet. Doch hier herrscht ein harter Preiskampf, der es für Premium-Hersteller schwierig macht, mit ihren Geräten auch einen entsprechend hohen Umsatz zu erzielen. Neben Mittelklasse-Smartphones möchte HTC in Zukunft allerdings trotzdem Einsteigergeräte anbieten, welche unter einem Preis von 320 Dollar (der Preis für das günstigste Modell von HTC in China) angeboten werden.

Dieses Jahr soll ein Wendepunkt für HTC werden und das Schlimmste liegt laut CEO Peter Chou ja bereits hinter dem Unternehmen. Die nächsten Monate werden auf jeden Fall spannend und wir sind gespannt, ob die neue Strategie von HTC aufgehen wird. Unsere Augen sind jetzt allerdings erst mal auf den 19. Februar gerichtet, denn in knapp zwei Wochen wird HTC ein eigenes Event in London und New York abhalten.

quelle reuters

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.