HTC One S wird eingemottet

HTC One S Kamera IMG_2158

Das HTC One S wird eingemottet, zumindest was die Firmware-Updates angeht, denn wie HTC aktuell bestätigt, wird das Gerät kein Update auf Android 4.2.x oder höher mehr erhalten. Damit schauen Besitzer des Mittelklasse-Smartphones bereits nach einem knappen Jahr in Röhre, denn erst Anfang April 2012 landete es hierzulande im Handel. Im Dezember 2012 hatte das Gerät das Update auf Android 4.1.1 Jelly Bean erhalten, was somit also das letzte war.

Das HTC One S hatte damals immerhin eine UVP von 499 Euro und an der rein technischen Seite liegt es sicher nicht, dass es kein Update mehr bekommt, sondern wieder mal an den Herstelleranpassungen von Android. Oder anders gesagt: HTC will einfach nicht. :|

Update

Nun ist uns auch die offizielle deutsche Information zum Thema zugegangen. In dieser heißt es:

HTC bestätigt, dass das HTC One S kein Update auf das Betriebssystem- und die Software-Versionen Android 4.2.2 und HTC Sense 5 oder höher erhalten wird.

HTC hat die eigene Vorgabe, für jedes einzelne Ihrer Geräte, eine stabile und hochwertige Software bereitzustellen, die unter allen vorstellbaren Szenarien einwandfrei arbeiten muss. Das aktuelle Software-System auf Basis von Android Jellybean 4.1 und Sense4+ arbeitet mit jeder Hardware Variante des HTC One S sowohl stabil, als auch performant und garantiert damit das beste Nutzererlebnis, wobei aktuelle Google Services wie Google Now oder Play Music uneingeschränkt unterstützt werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.