HTC startet Werbung in BlinkFeed

HTC Blinkfeed M8

Wie HTC aktuell mitteilt, hat man damit begonnen, gekennzeichnete Werbung in BlinkFeed zu testen. Auf diesem Weg sollen neue Einnahmen generiert werden.

Das bedeutet, dass die Nutzer neben seinen selbst zusammengestellten Inhalten auch großformatige Anzeigen in seinem Newsstream sehen wird, die mal eben ein Drittel des Displays für sich beanspruchen können. Die BlinkFeed-App wird für die neue „Funktion“ ein Update erhalten, anschließend will HTC die Anzeigen bei einer Gruppe von Nutzern ausspielen, es werden also noch nicht alle Nutzer die Werbung sehen. Man will genauer testen bzw. analysieren, wie die Anzeigen beim Nutzer ankommen, also ob sie effektiv sind.

[…] right now we’re only testing and analyzing the effectiveness of this particular native format implementation.

Klar ist aber, dass es auch hierzulande damit losgeht, denn Deutschland wird explizit als Startmarkt erwähnt.

Today we’re beginning to roll out an update to our BlinkFeed app that will test the displaying of a limited number of promotions to users in a limited number of markets, including the U.S., U.K., Germany, Taiwan, and China.

Ich selbst habe generell nichts gegen Werbung, finanziert sich unsere Seite doch auch darüber. Bei Smartphones zahle ich aber in der Regel einen dicken Batzen Geld, damit ich von so etwas verschont bleibe. Für mich ist das genau so eine Unart, wie die vorinstallierten „Partner-Apps“ auf Samsung-Smartphones. Was haltet ihr davon?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung