HTC 10 Evo: Ausstattung des „HTC Bolt“ bekannt

Noch in diesem Jahr wird HTC mit dem HTC 10 Evo ein weiteres Oberklasse-Smartphone in den Handel bringen, welches bis vor Kurzem noch unter dem Namen HTC Bolt bekannt war. Nachdem mehrfach Bilder des Geräts auftauchten, folgten nun sämtliche Details zu den technischen Daten.

Die Kollegen von WinFuture konnten online mal wieder neue Informationen zum HTC Bolt finden. Dieses wird voraussichtlich als HTC 10 Evo in Europa auf den Markt kommen und in der Ausstattung einige Ähnlichkeiten zu namensverwandten Flaggschiff-Modell der Taiwanesen besitzen. So fällt nicht nur das Design verblüffend ähnlich aus, auch die Displayauflösung des auf 5,5 Zoll angewachsenen SuperLCD-Panels liegt auf dem Niveau des HTC 10.

Snapdragon 810 ohne Hitzeprobleme?

Erstaunlich ist am HTC 10 Evo vor allem der verbaute Prozessor, bei dem es sich um einen Snapdragon 810 aus dem vergangenen Jahr handeln soll. Damals machte der SoC noch mit seiner Hitzproblematik auf sich aufmerksam, weshalb es sicherlich kein schlechter Schritt gewesen wäre, einfach ein aktuelles Modell der Snapdragon 65x-Reihe zu verbauen. So kann man nur hoffen, dass das HTC 10 Evo stehts kühl bleiben wird und mit seinen 3 GB Arbeitsspeicher eine gute Leistung ohne hitzebedingte Taktreduktion ermöglicht.

Zur weiteren Ausstattung des kommenden Oberklasse-Smartphones von HTC werden 32 GB an erweiterbarem internen Speicher und eine 16-Megapixel-Hauptkamera zählen. Außerdem berichtet man bei WinFuture von einer 8-Megapixel-Frontcam und einem ordentlichen 3.200 mAh Akku. Zu guter Letzt soll ab Werk bereits Android 7.0 Nougat inklusive der hauseigenen Sense 8.0 UI vorinstalliert sein und neben einem USB Typ C Port ist keine Klinkenbuchse als weiterer Anschluss vorgesehen.

Da das HTC 10 momentan schon für knapp über 500 Euro erworben werden kann, scheint die UVP von ca. 499 Euro, welche HTC für das HTC 10 Evo voraussichtlich verlangen wird, etwas überzogen. Sollte der Preis allerdings unter 450 Euro fallen, hätte man hier ein annehmbares, wenn auch nicht sonderlich interessantes Gerät im Angebot.

Quelle: WinFuture

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.