Huawei MediaPad X1 7.0 im Test

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2945

Das Huawei MediaPad X1 7.0 wurde von Hauwei schon auf dem Mobile Worldcongress 2014 im Februar vorgestellt. Das X1 7.0 ist wie der Name es schon erahnen lässt ein 7 Zoll großes Tablet. das Gerät bietet ein integriertes LTE Cat-4-Modul und kann damit auch unterwegs mit bis zu 150 Mbit/s über LTE ohne das heimische W-Lan online gehen.

Lieferumfang

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2944

Im Lieferumfang befindet sich auch beim Huawei X1 7.0 nichts außergewöhnliches. Zum Netzteil gesellt sich ein MicroUSB-Daten- bzw. Ladekabel und ein paar kleine Fresszettel mit kurzen Hinweisen zur Inbetriebnahme. Abgesehen vom Tablet selbst sollte es das auch schon in Sachen Lieferumfang gewesen sein.

Zum Gerät

Das Tablet ist ein 7Zöller mit einem farbintensiven 1200×1920 Pixel IPS-Panel. Die Blickwinkel sind gut, man kann das Tablet in der Tat sehr schräg halten und dabei immer noch gut ablesen. Es ist 18,3 cm hoch, 10,4 cm breit und gerade mal 0,7 cm dick bei knapp 240g Gewicht. Verwendet wurden, wie 2014 fast schon üblich, hochwertige Materialien. Die Rückseite ist bis auf zwei Balken oben und unten aus Aluminium.

Auf der unteren Rückseite ist der (laute) Lautsprecher und auf der oberen Rückseite die 13 Megapixel Kamera und der LED Blitz untergebracht.

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2946

Auf der rechten Seite befinden sich praktisch alle Tasten und Slots. Angefangen vom MicroSD-Slot, dem Nano-SIM-Slot, dem mittig angebrachten Power-Button und der Lautstärkewippe. Die Tasten lassen sich sowohl für Links- als auch für Rechtshänder gut erreichen. Auf der Oberseite ist noch der übliche Klinkenstecker und auf der Unterseite der MicroUSB-Anschluss zu finden. Bedient wird das Huawei X1 7.0 über Softkeys, welche unten auf dem Display eingeblendet werden.

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2952

Im Inneren verrichtet ein HiSilicon Kirin 910 CPU getaktet mit vier mal 1,6 Ghz und eine Mali-450 MP GPU ihren Dienst. Es gibt mittlerweile deutlich höher taktende Quadcore CPUs, aber im normalen Betrieb sorgt die Kirin CPU nur selten für Ruckler und ist somit in meinen Augen eine gesunde Mischung aus Rechenpower und Energieoptimierung. 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher wurden dem Tablet ebenso spendiert.

Der interne Speicher ist via MicroSD mit einer Größe von bis zu 32 GB erweiterbar. Nach einem Update auf Android Version 4.4.4 war auch die neueste EmotionUI 2.3 auf dem X1 installiert. Der Update-Vorgang war nicht so einfach über die orig. Android-Update-Funktion möglich, aber auch nicht unbedingt kompliziert. Ich habe mich für ein Update über eine MicroSD-Speicherkarte entschieden. Hierfür muss man lediglich auf …

Huaweidevices.de -> Produkte -> Gerät auswählen -> Downloads

… surfen und das Update als ZIP-Datei herunterladen. Anschließend musste ich die enthaltenen Dateien noch in den Ordner dload entpacken und den Ordner dann auf die Speicherkarte kopieren. Nun wählt man in den Einstellungen -> Software-Update -> von Speicherkarte aus und schon startet das Device neu und flasht die Firmware. Hierfür muss der Akku übrigens auf über 30 Prozent aufgeladen sein, sonst wird der Update-Vorgang abgebrochen.

Im folgenden Video habe ich ein wenig meine Eindrücke zum Tablet und zu EmotionUI 2.3 aufgezeichnet.

Der aufmerksame Betrachter wird auch noch eine Verlosung darin finden, womit wir uns für unsere aktuell geknackte 2000er Abonnenten-Marke auf YouTube bedanken möchten. ;-) Weitere Infos direkt auf YouTube.

Multimedia

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2948

Dadurch dass das X1 7.0 sozusagen ein Zwitter aus Tablet und Smartphone sein soll, wurde dem Tablet auch eine gute Kamera spendiert. Mit der 13 Megapixel-Kamera können durchaus gute Fotos geschossen werden. Ein paar davon habe ich wie üblich in ein Google+ Album gepackt:

 Und sonst noch?

  • Der 5000 mAh Akku ist einfach unglaublich. Nutzt man das X1 eher wie ein Tablet statt wie ein Telefon, so komme ich persönlich damit locker über eine Woche. Dazu muss ich natürlich sagen, wie ich das Tab genutzt habe. Es wurden darauf Mails empfangen, Facebook, Twitter, etc. genutzt und per Push mit Benachrichtigungen versorgt, wenig telefoniert, dafür wieder mehr fotografiert und auch gerne noch damit gespielt und Dinge wie Benchmarks laufen gelassen etc. Nach drei Tagen habe ich so immer noch knapp 40 % Akku über gehabt! In der Uni oder auf der Arbeit sollte also ein kompletter Tag problemlos möglich sein.
  • EmotionUI ist gewöhnungsbedürftig, aber im Grunde eine sehr durchdachte und zugleich verspielte Oberfläche. Die Themes gefallen mir persönlich sehr gut und ich hatte auch kein Bedürfnis mir wie sonst üblich den Nova-Launcher zu installieren.
  • Telefonieren war damit problemlos möglich, auch wenn ich diese „Option“ wegen der Größe eher für Notfälle nutzen würde. So oder so kann man natürlich auch auf ein BT-Headset zurückgreifen, dann fällt man auch nicht so arg auf.

Ich habe derzeit einige Testgeräte vorliegen und diese mal nebeneinander angeordnet fotografiert. Auf diese Weise sieht man sehr schön, dass mittlerweile sogar das iPhone nicht mehr das kleinste Highend-Device ist und natürlich auch, dass das 7Zoll X1, auch wenn es teilweise als Telefon angesehen wird, doch größentechnisch sehr weit von den selbst großen Highend-Smartphones entfernt ist.

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2964

Huawei MediaPad X1 7.0, Samsung Galaxy S5, Lumia 930, iPhone 6, Sony Xperia Z3 Compact, HTC One M8

Huawei MediaPad X1 7.0 IMG_2968

Huawei MediaPad X1 7.0, Samsung Galaxy S5, Lumia 930, iPhone 6, Sony Xperia Z3 Compact, HTC One M8

Fazit

Das Huawei MediaPad X1 7.0 gefällt mir wirklich sehr gut. Der Preis von aktuell grob 350,- EUR wirkt vielleicht zu Beginn etwas hoch, aber wenn man bedenkt, dass hier auch schon ein vollwertiges Modem inkl. LTE Cat4 integriert ist, ist der Preis in meinen Augen völlig gerechtfertigt. Der für ein 7 Zoll großes Tablet wirklich gut dimensionierte Akku sorgt für eine lange Laufzeit und ich persönlich würde das Tablet definitiv sehr gern behalten und schicke es nur ungern nach der üblichen Testphase wieder zurück.

Enthält Partnerlinks

Wertung des Autors

Michael Meidl bewertet Huawei MediaPad X1 7.0 mit 4.5 von 5 Punkten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung