Huawei: Wir bleiben bei Android, so lange es offen ist

Huawei hat sich zu den Gerüchten geäußert, dass man an einem eigenen OS für Smartphones arbeitet. Jetzt hat sich der CEO erstmals zu Wort gemeldet.

Richard Yu hat sich auf Weibo zu den Berichten geäußert. Dort gibt er an, dass man bei Android bleiben und keine konkreten Pläne für einen Wechsel hat. Solange das OS offen bleibt. Auch wenn Google immer wieder versucht etwas mehr Kontrolle über Android zu gewinnen, so ist es sehr unwahrscheinlich, dass man das OS auf einmal dichtmachen wird. Das heißt: Huawei bleibt Android treu.

Das heißt aber auch, dass man die Entwicklung eines eigenen OS nicht dementiert und das klingt für mich so, als ob man durchaus an einer Alternative für alle Fälle arbeitet. Vielleicht auch für andere Produkte, wie zum Beispiele eine Smartwatch.

Das wäre eine Strategie, die beispielsweise auch Samsung fährt. Eine Alternative für Android gibt es in beiden Fällen nicht. Zumindest wäre der Schritt von Android weg für beide mindestens genauso schwierig, wie die Folgen für Google. Man darf also davon ausgehen, dass die Unternehmen hier im Dialog sind.

Google wird Android nicht einfach dicht machen und einschränken, aber vielleicht gibt es ja intern konkrete Anzeichen, die so etwas implizieren könnten. Vielleicht hat man Einschränkungen geplant, die Huawei nicht passen und man möchte nur auf Nummer sicher gehen. Genaue Details wird man natürlich nicht verraten.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.