Android-Alternative: Huawei soll an eigenem Betriebssystem arbeiten

Seit mehreren Jahren arbeitet Samsung nun bereits am eigenen Betriebssystem Tizen OS, welches auch schon auf ersten Smartphones ausgetestet wurde. Einem aktuellen Berichte zufolge soll auch Huawei eine Android-Alternative entwickeln, diese aber nur für den Notfall vorbereiten.

Sämtliche Smartphone-Hersteller, die ausschließlich auf Android als Betriebssystem setzen, besitzen eine hohe Abhängigkeit von Google. Ändert das Unternehmen die Bestimmungen für die Nutzung, haben sie meist keine andere Wahl, als notgedrungen zuzustimmen und dem Befehl Folge zu leisten.

Ähnlich wie Samsung mit Tizen OS soll sich nun auch Huawei ein eigenes Betriebssystem als Plan B zur Seite legen, um im Falle einer eingeschränkten Android-Verfügbarkeit, oder zu harten Vorschriften, einen Wechsel zu vollziehen.

An den Arbeiten an der neuen Android-Alternative sind laut The Information unter anderem einige Ex-Nokianer beteiligt. Vermutlich wird das Betriebssystem den Stil der EMUI beibehalten und auch weiterhin an Apples iOS erinnern. Weitere Details zu Huaweis eigenem OS sind bislang noch nicht bekannt und dürften auch nicht allzu bald veröffentlicht werden.

Sollte Huawei irgendwann in die Situation kommen, das eigene OS verwenden zu müssen, dürfte man vor allem bezüglich der App-Vielfalt große Probleme erhalten. Zwar sollte es möglich sein, ähnlich wie bei Tizen, Sailfish OS und BlackBerry OS eine Kompatibilität zu den Android-APKs zu schaffen, ein alternativer App-Store könnte aber viele Nutzer, die nicht unbedingt technisch versiert sind, abschrecken.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung