IDC: Gute Verkaufszahlen für Google und Nokia, Essential Phone schwach

Essential Phone Header

Das Marktforschungsunternehmen IDC hat neue Informationen zu den Verkaufszahlen bekannter Smartphone-Hersteller in 2017 veröffentlicht. Überzeugen konnten vergangenes Jahr vor allem Google und HMD Global bzw. Nokia, nicht gut sah es, wie bereits erwartet wurde, für Essential mit dem Essential Phone aus.

Francisco Jeronimo hat auf Twitter einige Informationen zu den Verkaufszahlen bekannter Smartphone-Hersteller im letzten Jahr geteilt. Ihm zufolge konnte Google die abgesetzten Modelle der Pixel-Reihe im Vorjahresvergleich auf 3,9 Millionen verdoppeln. Das ist in Anbetracht der Marktgröße zwar immer noch nicht viel, im absoluten High-End-Bereich aber einigermaßen akzeptabel, wenn das Wachstum fortgesetzt werden kann.

Interessant ist besonders die Entwicklung der Marke Nokia nachdem HMD Global vergangenes Jahr mit eigenen Android-Geräten das Steuer übernahm. Während die Verkaufszahlen der Feature-Phones mit 59,2 Millionen bereits sehr hoch ausfallen, trifft das auch auf die Android-Geräte zu. Über 4,4 Millionen soll Nokia in seinem ersten Jahr am Markt abgesetzt haben, was bedeuten würde, dass die Marke bereits erfolgreicher als HTC oder Sony ist.

Essential Phone nur 88.000 Mal verkauft

Wo es Gewinner gibt, gibt es allerdings auch immer Verlierer. 2017 traf das auf das von Andy Rubin entwickelte Essential Phone zu, welches IDC zufolge seit seinem Marktstart im Juli nur 88.000 Mal verkauft werden konnte. Zwar beschränkte sich der Vertrieb in dieser Zeit ausschließlich auf die USA, was einen Vergleich mit anderen Herstellern erschwert, dennoch hat man sich hier sicherlich bessere Zahlen ausgemalt.

Persönlich bin ich definitiv gespannt, ob sich der positive Trend bei Nokia und Google auch 2018 fortsetzen wird. Während an der Spitze der Hersteller-Ranglisten nur wenig Bewegung ist, sind die Veränderungen im Mittelfeld immerhin weiterhin spannend.

Screen 2018 02 13 09 21 51

Teilen

Hinterlasse deine Meinung

Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.