IKEA TRÅDFRI: Smarte Steckdosen ab April 2019 in Deutschland erhältlich

Ikea Logo Header

Gestern wurde bekannt, dass IKEA demnächst smarte Steckdosen auf den Markt bringen wird. Doch in Deutschland wird das noch eine Weile dauern.

Der Release für die smarten Steckdosen der Tradfri-Reihe ist nämlich erst für 2019 vorgesehen, genau genommen im April 2019. Ich weiß nicht wie es hier mit anderen Ländern aussieht, aber das ist zumindest die Information für Deutschland.

Es wird eine Steckdose ohne Fernbedienung und eine mit geben. Preise habe ich noch keine, aber gestern haben wir ja erfahren: 9,95 ohne und 19,95 Euro mit. Wir haben die Details für das Paket mit Fernbedienung erhalten. Die dient zum kabellosen ein- und ausschalten der Steckdosen und kann dank einem Magneten leicht am Wandhalter und anderen Metallflächen befestigt werden. Die Reichweite beträgt 10 Meter.

Es können bis zu 10 Leuchtmittel oder kleinere Apparate angeschlossen werden und alle werden gleichzeitig ein- bzw. ausgeschaltet. Was „kleinere Apparate“ bedeutet ist mir nicht bekannt, aber vielleicht sind weitere Smart-Home-Gadgets geplant.

IKEA Steckdose: Steuerung über Tradfri-App

Das Produkt ist natürlich mit CE-Kennzeichnung versehen und es wird eine Batterie mitgeliefert, die bis zu 2 Jahre halten soll. Der Fokus liegt auf Leuchten, sprich darauf die „dummen“ Lampen im eigenen Haus und Sortiment von IKEA einfach und günstig „smart“ zu machen. Mehr wissen wir nicht, aber bis zum Start in Deutschland werden nun vermutlich auch noch 9 Monate vergehen.

Was aber bereits klar ist: Die Steckdosen wird man in die Tradfri-App integrieren und dort steuern können. Man kann also davon ausgehen, dass sie über Alexa, den Google Assistant und Siri gesteuert werden können. Und bei einem Preis von 10 Euro pro Steckdose klingt das ehrlich nach einem guten Angebot von IKEA.

Nun heißt es abwarten und beobachten. Sobald wir mehr erfahren, lassen wir es euch direkt wissen. Ich könnte mir zum Beispiel vorstellen, dass die Steckdosen in anderen Ländern früher auf den Markt kommen werden. Immerhin sind sie gestern nur bekannt geworden, da man sie bereits im System (mit Preis) von IKEA entdeckt hat.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.