ImageOptim Alpha unterstützt Guetzli-Komprimierung

Jeder hat auf seinen Rechnern diverse kleine Helferlein. Sei es zur Batch-Konvertierung, um einfach Wasserzeichen zu setzen, Bilder zu verkleinern, oder Dateien in einem Rutsch umzubenennen.

Auf dem Mac gehört hier unter anderem der ImageOptim(izer) zu meinen Tools, welche so schnell wie möglich installiert werden. Ein kleines Icon im Dock genügt und ich muss nur einen Stapel an Screenshots oder Fotos drauf ziehen und schon werden alle Fotos wie voreingestellt komprimiert und gespeichert.

Die Besonderheit dabei ist, dass ImageOptim zuerst versucht möglichst wenig am eigentlichen Foto zu werkeln und eher Dinge wie die EXIF-Dateien rauslöscht.

In der neuesten Alpha-Version wird nun auch Googles Guetzli-Algorithmus unterstützt.

Er ist per default deaktiviert und muss also in den Einstellungen zuerst aktiviert werden. Die Berechnung ist sehr langsam. 1 Minute + 300 MB RAM pro Megapixel werden veranschlagt. Ein großes Foto kann durchaus 30 Minuten Umrechnungszeit und mehrere Gigabyte RAM benötigen. Das Anwenden macht nur Sinn bei JPGs über 85 % Komprimierung.

Falls euch die Version dennoch interessiert, dann könnt ihr die neueste Alpha-Version wie immer über die Herstellerwebsite herunterladen.

via ifun

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.