InstaMessage bekommt Push-Benachrichtigungen

InstaMessage hatte ich euch bereits im Blog vorgestellt. Das Programm, welches für Android und iOS zur Verfügung steht, möchte sich als mobiler Messenger positionieren, der allerdings statt E-Mail oder Telefonnummer einfach den eigenen Instagram-Account nutzt, um die Kontaktliste zusammenzustellen. Bisher klappte das schon recht gut, hatte aber einen großen Nachteil, man musste die App immer öffnen, um zu schauen was anliegt, denn Benachrichtigungen landeten nicht außerhalb der App auf dem Smartphone.

Das hat sich nun geändert, denn mit dem neuesten Update unterstützt InstaMessage endlich Push-Benachrichtigungen, was die App zum richtigen Messenger macht. WhatsApp und Co. wird das Programm wohl nicht verdrängen, um sich mit Instagram-Kontakten auszutauschen, könnte es aber ganz nützlich sein.

‎InMessage: Meet, Chat, Date
Preis: Kostenlos+

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi: Redmi K30 könnte bald kommen in Smartphones

Google Maps: Neue Option für Werbung in Dienste

Apple will Richard Plepler, der Game of Thrones für HBO sicherte in Marktgeschehen

Google Suche bekommt „Clear“-Button in Dienste

Apple iOS und iPadOS 13.3: Neue Beta ist da in Firmware & OS

Apple MacBook Pro mit neuer Tastatur kommt heute in Computer und Co.

Telekom MagentaEins Beta: Unbegrenzt Mobilfunk & DSL für 20 Euro im Monat in Telekom

Realme X2 Pro ab sofort in Europa erhältlich in Smartphones

Tesla: Gigafactory 4 kommt nach Deutschland in Mobilität

Facebook Pay offiziell vorgestellt in Fintech