iOS 10: Update macht Probleme

Solltet ihr euch überlegt haben, noch heute das Update auf iOS 10 zu machen, dann ist jetzt vielleicht der Moment, noch einmal darüber nachzudenken.

Es gibt nämlich mal wieder Probleme. Zwei Jahre nach dem letzten großen Fiasko, bahnt sich aktuell das zweite große an. Das Update sorgt nämlich dafür, dass einige Nutzer ihr iPhone und/oder iPad nicht mehr benutzen können. Bei mir ist das im Moment der Fall. Mein iPhone begrüßte mich nach dem Update nicht mit dem neuen Standby-Bildschirm, sondern einer iTunes-Fehlermeldung. Bestätigen können wir selbst den Fehler bei einem iPhone 6s, einem iPhone SE, einem iPad Pro und einem iPad Air.

Und ich bin mit dem Problem nicht alleine, eine kurze Suche führte mich zu einem Artikel von TechCrunch. Die Fehlermeldung fordert einen dazu auf das iPhone via iTunes mit dem PC/Mac zu verbinden. Das soll das Problem angeblich lösen.

Stellungnahme von Apple

Während ich noch darauf warte, dass sich das Problem löst und sich hier aktuell nichts tut, habe ich jedoch weiter gesucht und der Support-Account von Apple hat momentan alle Hände voll zu tun. Und eine offizielle Stellungnahme gibt es sogar auch schon. Dort heißt es, dass das Problem bereits gelöst wurde.

Es ist mir ein Rätsel, wie sowas nach wochenlanger Testphase schon wieder bei Apple passieren kann. Beim letzten Mal habe ich gewartet und konnte dem Problem aus dem Weg gehen. Dieses Mal nicht. Ich habe mich direkt für das Update beim iPhone entschieden, weil iOS 10 GM auf dem iPad stabil läuft. Mein Fehler.

Was tun?

Als erstes schaut ihr, dass die aktuelle Version von iTunes auf eurem PC oder Mac installiert ist. Danach verbindet ihr euer iOS-Gerät über das USB-Kabel. Jetzt gibt es unter anderem die Option für ein „Downgrade“, also ein Update auf iOS 9.3.5.

Diese funktionierte bei mir nicht. Komplett wiederherstellen wollte ich das Gerät noch nicht. Also habe ich es entfernt, den PC neu gestartet und es noch einmal angeschlossen. Jetzt konnte ich wieder aktualisieren, bekam aber iOS 10 angeboten.

Es folgten 30-45 Minuten Wartezeit, während iOS 10 heruntergeladen wurde und noch mal 15-30 Minuten, während das Update eingespielt wurde. Es scheint alles zu funktionieren. Ich habe auch von Fällen gehört, in denen das Downgrade auf iOS 9.3 über iTunes funktionierte. Das müsst ihr wohl selbst ausprobieren.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.