iPhone 6s (Plus): Apple untersucht Probleme mit der Akkuanzeige

Es gibt einen Bug beim iPhone 6s (Plus), der für eine falsche Akkuanzeige sorgt und der Apple bereits bekannt ist und auch schon genau untersucht wird.

Bei Apple haben sich anscheinend die Beschwerden gehäuft, dass die Akkuanzeige in Prozent nicht immer aktuell ist und teilweise stehen bleibt. Ein Bug, der vor allem bei den aktuellen iPhones, dem 6s und 6s Plus, auftritt. Apple ist dieses Problem bekannt und es wird bereits untersucht. Eine Lösung dürfte dann bald kommen.

Die Ursache für das Problem scheint allerdings auch schon gefunden worden zu sein, denn es hängt mit der Einstellung für die Uhrzeit zusammen. Apple gibt den Tipp, dass man die Einstellung für die Uhrzeit auf automatisch stellen soll. Viele der Nutzer, die das Problem haben, haben die Einstellung auf manuell, um zum Beispiel einen Vorteil bei bestimmten Spielen zu haben. Solltet ihr betroffen sein, dann ist ein Neustart und eine automatische Einstellung der Uhrzeit zu empfehlen.

Apple hat für das Problem mit der Akkuanzeige bereits eine eigene Support-Seite eingerichtet und wird es vermutlich mit einem kommenden iOS-Update beheben.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Meine Esszimmerleuchte bekommt WLAN-Lampen in Testberichte

Xiaomi Mi 10 kommt im ersten Quartal 2020 in Smartphones

Amazon Echo: Alexa mit Apple Podcasts in Dienste

OnePlus kündigt Event für Januar an in Events

Mehrheit kauft Weihnachtsgeschenke online in Handel

Neue Jugendschutz-Einstellungen für Sky-Q-App und Sky Q Mini in Unterhaltung

N26 spendiert 3 Monate YouTube Premium in Fintech

Sim.de: 3 GB LTE für 6,99 Euro mtl. in Tarife

Für 9,99 Euro: Sky Sport Ticket startet in Unterhaltung

Streaming im Model 3 und Co.: Tesla plant wohl weitere Apps in Mobilität