Jonathan Ive: Apples Ziel ist nicht das Geld, sondern großartige Produkte

Apples Senior Vice President of Industrial Design Jonathan Ive sprach auf der britischen Embassy’s Creative Summit über die Ziele des Unternehmen. Ive gilt spätestens seit dem Tod von Steve Jobs als eine Schlüsselfigur bei Apple, der Brite wurde in diesem Jahr auch für seine Arbeit vom Buckingham Palace zum Ritter geschlagen. Man ist sehr zufrieden mit dem Umsatz des Unternehmens, aber es ist nicht das erste Ziel Geld zu machen sagte er auf seiner Rede. Was die Mitarbeiter bei Apple begeistert und ihnen ein Ziel gibt, sind großartige Produkte für die Menschen da draußen. Ist man damit erfolgreich, dann verdient man automatisch Geld. Jonathan Ive hat hier anscheinend von Jobs dazu gelernt, denn als dieser 1997 zurück in das kurz vor der Pleite stehende Unternehmen kam, hatte er die gleiche Einstellung.

„We are really pleased with our revenues but our goal isn’t to make money. It sounds a little flippant, but it’s the truth. Our goal and what makes us excited is to make great products. If we are successful people will like them and if we are operationally competent, we will make money.“

Jonathan Ive

Design ist wichtig und notwendig für Produkte, gutes und vor allem innovaties Design ist allerdings auch sehr schwer. Bei Apple ist es üblich auch mal nein zu sagen und sich nicht in weitere Projekte zu stürzen, sondern erst an den offenen zu arbeiten und sich noch mehr auf diese zu konzentrieren. Laut Ive kann man sich so besser um jedes einzelne Produkt kümmern. Jonathan ist immer noch froh ein Teil dieses Unternehmens zu sein und seine oder die Ideen der Mitarbeiter mit einem Team umzusetzen. Apple betreibt keine Marktforschung, wie Steve Jobs teilt Ive auch hier die Meinung seines ehemaligen Chefs. Es ist die Aufgabe eines Unternehmens gute Produkte zu konzipieren, von denen die Leute noch gar nicht wissen, dass sie sie wollen.

Es mag ein bisschen eingebildet uns schnippisch klingen, das weiß Ive selbst, aber genau diese Einstellung hat Apple in den letzten Jahren zu dem gemacht, was sie heute ist. Eines der erfolgreichsten Unternehmen der Welt. Vielleicht ist es aber auch diese Einstellung, die in vielen Leuten eine Abneigung gegenüber der Marke hervorruft. Entweder man ist ein Fan der Produkte und Pholosophie, oder man ist dagegen. Einen Mittelweg gibt es bei wenigen.

quelle wired

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.