Komplett neuer iPod Touch und iPod Nano im Herbst?

Gerade mal 6,8 Millionen iPods konnte Apple im letzten Quartal verkaufen, im Vergleich zum letzten Jahr ist das ein Rückgang von 10 Prozent. Trotzdem liegt der Marktanteil unter den MP3-Playern immer noch bei 70 Prozent, was für einen starken Rückgang der gesamten Branche spricht. In Zeiten von Smartphones mit viel Speicher und Online-Diensten wie Simfy, Sportify und Co. ist das aber kein Wunder, denn immer weniger Kunden greifen zu einem separaten Gerät für ihre Musik. Das einstige Zugpferd wurde schon lange abgelöst und wird mittlerweile auch eher lieblos von Apple behandelt, die Upgrades des letzten zwei Jahre sind eher bescheiden gewesen und wirkliche Innovationen wird man bei diesen Produkten wohl nicht mehr sehen.

Trotzdem hält Apple bisher an seinem Portfolio auf vier verschiedenen Modellen fest, im Mittelpunkt steht aber verständlicherweise der iPod Touch. Der Classic wird wohl gar kein Upgrade mehr bekommen, beim Shuffle ist es technisch gesehen (vom Speicher abgesehen) auch nicht wirklich möglich und dann wäre da noch der Nano, an dem man in den letzten Jahren immer mal wieder rumexperimentierte. Laut Ming-Chi Kuo, einem recht zuverlässigen Analysten bei KGI Securities, sollen der Touch und Nano im Herbst allerdings ein großes Upgrade spendiert bekommen. Der neue iPod Touch soll sogar wie das neue iPhone ein besseres Display mit In-Cell-Technologie spendiert bekommen und beim neuen iPod Nano ist sowieso schon länger von einem neuen Design inklusive Touchscreen und Home-Button die Rede.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.