Konzept der Quick Settings für Android

Quick Settings Header

Android besitzt sei Version 4.2 Jelly Bean die Option ein paar Einstellungen über das Menü für Benachrichtigungen vorzunehmen. Dieses hat sich schon verbessert und wurde auch teilweise von anderen Herstellern angenommen. Wie es aber auch aussehen könnte, zeigt dieses Konzept der Quick Settings.

Das Menü für Benachrichtigungen ist einer der großen Pluspunkte von Android, doch noch interessanter wurde dieser Bereich erst mit den Quick Settings. Hier gibt es ein paar Optionen wie WLAN, Helligkeit, Bluetooth und vieles mehr. Optisch könnte der Bereich aber durchaus ein Update vertragen und wie dieses aussehen könnte, zeigt das Konzept von Marte Ledesma, der mal eben Photoshop angeworfen und sich ein paar Gedanken zu diesem Bereich gemacht hat. Gefällt mir persönlich sehr gut.

Ich würde auch fast drauf tippen, dass es bei Google in Zukunft noch mehr in diese Richtung gehen wird. Das Design von Google wird heller und die dunklen Bereiche fliegen immer mehr raus, warum also nicht auch mal den Bereich für die schnellen Einstellungen und Benachrichtigungen überarbeiten. So oder so ähnlich könnte man die Quick Settings bei Google meinetwegen übernehmen. Was meint ihr?

Quick Settings

quelle +marte ledesma (Danke unbekannt!)

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Alcatel 3X Smartphone ab sofort erhältlich in Hardware

Spotify: Mit Podcasts das Wachstum sichern in Dienste

Xiaomi 2020: Alle Modelle ab 250 Euro kommen mit 5G in Marktgeschehen

BMW i4: Angriff auf das Tesla Model 3 in Mobilität

Google Pay ab 2020 mit Girokonto in Fintech

Apple entfernt Vaping-Apps aus dem Store in Marktgeschehen

Goliath: Amazon bestätigt finale vierte Staffel in Unterhaltung

Philips Hue HDMI Sync Box ausprobiert in Unterhaltung

1&1-Kunden im Vodafone-Netz erhalten LTE in News

Huawei: Fristverlängerung wohl für 6 weitere Monate in Marktgeschehen