Lenovo Yoga 8 Tablet im Test

Lenovo Yoga 8 Tablet mobiFlip 011

Rund um Weihnachten und die Feiertage wurde ich förmlich erschlagen mit Testgeräten. Ebenfalls im Sortiment, war nun endlich auch das Lenovo Yoga 8 Tablet. Dieses 8 Zoll Tablet gibt es auch in einer 10-Zoll-Variante und das Hauptmerkmal dürfte die interessante Form sein. Lenovo hat in das Gehäuse nicht nur einen großen Akku integriert (6.000 mAh beim 8 Zoll und sogar 9.000 mAh beim 10 Zoll Tablet), sondern auch einen interessanten Ständer, welcher es ermöglicht das Tablet in 3 verschiedenen Positionen auszurichten.

Lieferumfang

Lenovo Yoga 8 Tablet mobiFlip 012

Im Lieferumfang befindet sich abgesehen vom Yoga 8 noch ein Netzteil mit USB-Anschluss, ein USB->MicroUSB Daten- und Ladekabel und die üblichen diversen Anleitungen. Das soll es auch schon gewesen sein. Nicht mehr und nicht weniger.

Die wichtigsten technischen Details

Lenovo Yoga 8 Tablet mobiFlip 002

  • Display 8-Zoll-Display (1280 x 800) mit 178°-Blickwinkel
  • Prozessor 1,2-GHz-Quad-Core-CPU (MediaTek 8125/8389)
  • RAM 1 GB LP-DDR2
  • Interner Speicher 16 GB eMMC per MicroSD-Speicherkarte erweiterbar
  • Akku 6000-mAh-Lithium-Ionen-Akku für bis zu 16 Stunden Surfen mit WLAN
  • Kameras 5-MP-Rückkamera und 1,6-MP-Frontkamera
  • E-Kompass, Bewegungssensor (G-Sensor), GPS, Lichtsensor
  • Dolby Digital Plus DS1
  • Konnektivität WLAN nach 802.11-b/g/n-Standard und Bluetooth 4.0
  • Abmessungen 213 mm x 144 mm x (3,0-7,3) mm
  • Gewicht 401 Gramm (Wi-Fi)
  • Betriebssystem Android 4.2.2 Jelly Bean

Da ich momentan noch ein Dell Venue 8 Pro und ein Nexus 7 hier liegen habe, gibt es natürlich auch noch ein paar Vergleichsfotos zu sehen.

Zum Tablet selbst habe ich zwischen den Feiertagen ein Video gedreht. Ich persönlich finde es sehr schnieke und toll verarbeitet. Lediglich die Innereien entsprechen nicht der absoluten Oberklasse. Aber das möchte Lenovo auch gar nicht. Ich konnte problemlos Spiele spielen, Apps installieren, im Internet surfen, tollen Sound über die beiden Stereo-Speaker genießen usw. Die drei verschiedenen Stand-Modi tun ihr übriges dazu, genau diese Möglichkeiten zu nutzen.

Lenovo Yoga 8 Tablet Videotest

Und sonst noch?

  • Der Akku ist toll und ich konnte 2 Tage immer wieder damit arbeiten und hatte am Ende des zweiten Tages noch 20 % Power über. Im Video sieht man auch sehr schön, dass es mit dem Yoga 8 auch möglich ist nach 9 Tagen mit wenig Benutzung noch Rest-Power für bisschen surfen im Netz o.ä. übrig zu haben. Leider benötigt das Tablet lange zur vollständigen Aufladung, aber ich mach das meist über Nacht und somit stört mich das nicht sonderlich.
  • Die Farben des Displays könnten intensiver sein.
  • Hab ich schon erwähnt, dass der Kippmodus, Standmodus und der Handmodus genial ist?
  • Der Akku ist so groß proportioniert, dass man über einen (nicht im Lieferumfang enthaltenen) USB-OTG-Adapter auch noch ein Handy unterwegs aufladen kann.
  • Der Launcher besitzt keinen App-Drawer. Es bleibt aber ja dank Android die Möglichkeit einen der zahlreichen Launcher mit Drawer aus dem Playstore zu installieren.
  • ++Benachmarks++ Im Quadrant erreicht das Yoga 8 4.800 Punkte und im AnTuTu werden 13.374 Punkte erreicht. Das sind zwar keine super Ergebnisse, allerdings genügen die Werte um einen flüssigen Betrieb im Alltag zu ermöglich. ++ Benchmarks ++

Kamera

Jap – das Tablet hat auch eine Kamera, welche mit 5 Megpixeln auflöst und selten auch mal für einen Schnappschuss hier oder da genügt hat.

Lenovo Yoga 8 Tablet mobiFlip 003

Allerdings muss ich sagen, dass ich persönlich eine Kamera in einem Tablet sowieso irgendwie „komisch“ finde. Wenn ich mal in München unterwegs bin, muss ich immer über die Leute schmunzeln, die mit einem iPad das Glockenspiel auf dem Marienplatz aufnehmen. Sieht einfach komisch aus. :) Trotzdem bekommt ihr wie immer hier noch eine kleine Galerie präsentiert, welche ein paar mit dem Yoga 8 geschossene Fotos zeigt:

Fazit

Ich bin Fan des Yoga 8 und schicke es nur ungern wieder zurück. Die verwendeten Materialien, der stabile Kickstand, und nicht zuletzt der große Akku sind tolle Gründe FÜR das Tablet. Die Entscheidung von Lenovo nicht die allerneueste CPUs etc. zu verwenden, finde ich persönlich sehr gut, denn was bringt mir ein AnTuTu-Wert von 40.000, wenn das Tab oder Handy schon ab 12.000 flüssig läuft? Preislich liegt das Lenovo Yoga 8 mit ca. 220,- EUR noch sehr gut im Rahmen und so kann es durchaus empfohlen werden.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.