Lenovo Z6 Pro mit Quad-Kamera offiziell vorgestellt

Lenovo Z6 Pro

In China wurde das neue Flaggschiff-Smartphone Lenovo Z6 Pro offiziell vorgestellt. Genauso wie das Huawei P30 Pro ist das Oberklasse-Modell auf der Rückseite mit einer Quad-Kamera ausgestattet. Die Preise beginnen umgerechnet dennoch schon bei „günstigen“ 386 Euro.

In Deutschland ist Lenovo nur mit der Marke Motorola auf dem Smartphone-Markt unterwegs, anders sieht es auf dem Heimatmarkt des Herstellers aus. Dort wurde nun das neue Flaggschiff-Smartphone Lenovo Z6 Pro offiziell vorgestellt.

Das Lenovo Z6 Pro besitzt ein 6,39 Zoll großes OLED-Display, welches abgesehen von einer Waterdrop-Notch kaum weitere Displayränder aufweist. Die Auflösung beträgt zeitgemäße 2.340 x 1.080 Pixel und ein Fingerabdrucksensor wurde direkt in das Display integriert.

Lenovo Z6 Pro 2

Beim Prozessor setzt selbstverständlich auch Lenovo im eigenen Flaggschiff auf den aktuellen Snapdragon 855 Octa-Core von Qualcomm. Diesem stehen je nach Version 6, 8 oder sogar 12 GB Arbeitsspeicher zur Seite. Dazu kommen 128, 256 oder 512 GB an internem UFS-2.1-Speicher, der sogar noch einmal per microSD-Karte um weitere 512 GB erweitert werden kann.

Quad-Kamera schießt Bilder mit bis zu 100 Megapxieln

Das Highlight des Lenovo Z6 Pro soll aber definitiv die Hauptkamera darstellen. Hier kombiniert Lenovo einen 48-Megapixel-Hauptsensor (f/1.8) mit einer 16-Megapixel-Weitwinkelkamera (f/2.2, 125°) und einer 8-Megapixel-Telekamera, die bei f/2.4 einen 2-fach-Zoom ermöglicht. Zusätzlich ist noch ein vierter Sensor mit 2 Megapixeln verbaut, der eine besondere Videostabiliserung ermöglicht und im Bokeh-Modus assistiert. Außerdem werden durch das Gespann aus vier Kameras Fotos mit bis zu 100 Megapixeln, ein Super-Makro-Modus und weitere Features ermöglicht.

Lenovo Z6 Pro 3

Doch nicht nur die Hauptkamera soll beim Lenovo Z6 Pro überzeugen, auch die Frontkamera bekommt mit 32 Megapixeln eine hohe Auflösung spendiert. Zu guter Letzt steckt im 8,65 mm dicken Gehäuse aus Glas und Metall noch ein 4.000 mAh starker Akku mit Quick Charge 4 und Android 9.0 Pie kommt zusammen mit der hauseigenen ZUI 11 als Betriebssystem zum Einsatz.

Auf dem Datenblatt macht das Lenovo Z6 Pro nicht nur in Angesicht des günstigen Preises eine gute Figur. In China wird der Hersteller das Smartphone bereits ab umgerechnet ca. 386 Euro verkaufen und selbst das Top-Modell (12GB/512GB) ist mit 666 Euro noch deutlich günstiger als vergleichbare Smartphones in Deutschland.

Ein Import könnte sich sogar lohnen: Die chinesische Version unterstützt das LTE Band 20, was für die Nutzung in Deutschland essenziell ist. Lediglich mit dem seit Kurzem eingesetzten LTE Band 28 ist das Lenovo Z6 Pro nicht kompatibel.

via: CMM

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.

Weitere Neuigkeiten

Xiaomi will JoyUI bei Black Shark einführen in Firmware & OS

Vodafone CallYa: Ab sofort mehr Datenvolumen in Vodafone

Google Pixel und Nest: Event live verfolgen in Events

Mastercard schließt Masterpass in Deutschland in Fintech

Vodafone Pass: Ab Dezember im EU-Ausland nutzbar in Vodafone

Oppo biegt das Display an allen Seiten in Marktgeschehen

Blink XT2 Sicherheitskamera startet in Deutschland in Smart Home

Telekom: 4.500 neue LTE-Antennen in 3 Monaten in Telekom

Schweiz: Sunrise und Huawei mit 5G Speed-Rekord in Provider

Huawei Mate 30 (Pro): Themes, Wallpaper und Klingeltöne in Software