LG kommt mit iPad-Displayproduktion nicht hinterher – Wird der iPad-Launch in weiteren Ländern verschoben?

Scheinbar ist nicht nur HTC von den aktuellen Display-Engpässen auf dem Weltmarkt betroffen, sondern auch Apple. Denn das 9,7 Zoll IPS-Display, welches im iPad verbaut wird, könne unter Umständen zum Launch in weiteren Ländern nicht in ausreichender Stückzahl produziert werden.

Der CEO von LG Kwon Young-Soo, welche einen Großteil der iPad-Displays herstellen, lies jetzt  in einem Interview verlauten, dass es sein könnte, dass Apple aus diesem Grund den Start in einigen Ländern verschieben müsse.

Apple may have to delay launches of the iPad for some countries due to tight component supplies and strong demand […]

Die Nachfrage nach dem iPad ist anscheinend so groß, dass Young-Soo erst für Anfang 2011 mit einer Entspannung am Markt rechnet. Bis dahin könne man weitere Kapazitäten aufstocken und alle Engpässe beseitigen.

Ganz unverständlich finde ich die derzeitige Lage nicht, denn wer sich auf dem Tablet-Markt aktuell umschaut, wird bemerken, dass das iPad rein technisch derzeit weit die Nase vorn hat. Zwar wurden diverse Tablets auch von anderen namhaften Herstellern angekündigt, bis jetzt hat es aber kein massentaugliches Gerät in den freien Verkauf geschafft. Schade, oder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.