LG tritt Open Automotive Alliance bei

Hardware

Wie LG aktuell verkündet, ist man der Open Automotive Alliance beigetreten. Google hatte diesen Verbund im Januar 2014 gestartet.

Mit dabei waren bisher bereits Audi, Honda, General Motors, natürlich Google und die Hyundai Motor Group. Zudem konnte man als Chiphersteller bereits NVIDIA gewinnen, das Unternehmen wird in erster Linie für seinen Tegra K1 Mobil-Prozessor benötigt. Audi hatte im Rahmen seiner Mitgliedschaft dieser Tage erst die Unterstützung für Android Auto angekündigt. LG hatte auf der Google I/O 2014 eine Reihe von Audio-, Video-und Navigationssystemen (AVN) für Fahrzeuge präsentiert, die in Zukunft dann mit Android Auto bestückt werden. Die Geräte sollen ab 2015 zu haben sein.

Nachdem die Smartphones so langsam aber sicher als Wachstumsmarkt schwinden, müssen neue Bereiche erschlossen wird, neben “tragbarer Technik” aka Wearable Computing werden das unter anderem vernetzte Fahrzeuge werden.

Quelle LG via tnw


Fehler meldenKommentare

Bitte bleibe freundlich.

  1. Es sind Kommentare zu diesem Beitrag vorhanden. Das DISQUS-Kommentarsystem verarbeitet personenbezogene Daten. Das System wird aus diesem Grund erst nach ausdrücklicher Einwilligung über nachfolgende Schaltfläche geladen. Es gilt die Datenschutzerklärung.

Um mobiFlip.de nutzen zu können, müssen Cookies in Deinem Browser aktiviert sein.