LightFlow: Update bringt Unterstützung für Android 5.0 Lollipop und mehr

Lightflow

Viele aktuellen Android-Smartphones besitzen heutzutage eine Benachrichtigungs-LED, die je nach eingehenden Benachrichtigungen oder auch bei niedrigem Akkustand in verschiedenen Farben blinkt.

Leider ist diese Funktion oft recht eingeschränkt: Die Smartphone-Hersteller liefern ab Werk oft keine App, mit der man die LED steuern kann. LightFlow schafft hier schon seit längerem Abhilfe. Mit LightFlow kann man einzelnen Apps bestimmte Farben zuweisen, in denen die LED blinken soll, wenn eine Benachrichtigung eingeht, man kann die Helligkeit bestimmen, mit der die LED leuchten soll und sogar die Blinkgeschwindigkeit lässt sich mit der App festlegen.

Mit dem gestrigen Update funktioniert das nun auch unter Android 5.0 Lollipop. Und auch Google Inbox und der Google Messenger sind jetzt mitLightFlow vollständig kompatibel. Des Weiteren haben die Entwickler die Textanzeige in Benachrichtigungen bearbeitet. Diese können nun nach Priorität geordnet werden. Eine zum Beispiel wichtige Benachrichtigung, wird weiter oben und mit mehr Text angezeigt, bei weniger wichtigen Benachrichtigungen wird dementsprechend auch weniger Text angezeigt.

LightFlow findet ihr sowohl in einer kostenfreien Lite-Version, als auch in einer 1,75 Euro teuren Vollversion im Play Store. Momentan hat allerdings nur die Vollversion das neue Update verpasst bekommen, das Update für die Lite-Version lässt noch auf sich warten.

Light Flow - Lite
Preis: Kostenlos+
Light Flow
Preis: 1,99 €
Quelle Smartdroid

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.