Mac-Dateimanager Commander One 2.0 erhältlich

Commander One 2.0

Knapp vier Jahre ist es nun her, dass wir über den Commander One in der ersten Version berichtet hatten. Es handelt sich dabei um einen Dateimanager für den Mac im Norton-Commander-Look, der den Arbeitsalltag erleichtern soll.

Damals schon in Swift gecodet und damit schön schnell auch bei dem großen Funktionsumfang, schaut der Dateimanager auch in der aktuellen Version nicht sehr viel verändert aus.

Natürlich sind aber trotzdem einige nicht sofort sichtbare Dinge hinzugekommen. Das neue Business-Modell der Dropbox wird unterstützt, wie auch Box.com und Backblaze.com. Die neuen Tags im Finder und auch der Dark Mode werden ebenfalls unterstützt. Im Detail findet ihr die Änderungen im ausführlichen Changelog direkt auf der Herstellerwebsite.

Auch der neue Commander One 2.0 ist kostenlos hier erhältlich. Damit wird auch schon ein Großteil der Features unterstützt. Wer mehr Cloud-Lösungen benötigt, oder Themes, oder dergleichen muss dann zur 30,- EUR schweren Vollversion greifen.

Nutzt ihr überhaupt Dateimanager auf dem Mac oder genügt euch der gute alte Finder?

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.