Mac OS X Yosemite soll im Oktober mit neuem Mac-Lineup kommen

apple_macbook_air_header

Apple könnte sich mit Mac OS X Yosemite noch ein bisschen Zeit lassen und das Update erst im Oktober veröffentlichen. Dann jedoch mit einem komplett neuen Mac-Lineup, welches ein paar Highlights beinhaltet.

Laut 9TO5Mac wird sich Apple mit der finalen Version von Mac OS X Yosemite noch ein bisschen Zeit lassen. Gestern ist zwar die öffentliche Beta starten, es ist aber erst im Oktober mit einer finalen Version zu rechnen. Das Desktop-OS soll also gut einen Monat nach iOS 8 kommen. Warum ist unklar, doch es sieht ganz so aus, als ob Apple zusammen mit der neuen Version auch ein neues Lineup an Mac-Hardware präsentieren möchte, die noch nicht ganz final ist.

Apple plant angeblich einen neuen iMac mit einem 4K-Display. Ob dieser noch in diesem Jahr kommt ist unklar, aber es soll zumindest einen neuen Monitor mit dieser Auflösung geben. Ich könnte mir ja vorstellen, dass der Mac mini auch mal wieder ein größeres Update verdient hat. Mit einem neuen Mac Pro rechnet momentan wohl niemand, hier gab es aber auch erst ein Update. Im Mittelpunkt für das Weihnachtsgeschäft dürfte ein anderes Produkt stehen.

Apple soll ein neues MacBook mit einem hochauflösenden Display planen, das 12 Zoll groß ist. Ein so genanntes Retina-Display, wie es Apple gerne mal auf seinen Events vermarktet. Ob das Modell ein Air, oder ein Pro sein wird, ist im Moment aber wohl noch unklar. Es könnte dicker, als das aktuelle Air, aber dünner als die aktuellen Pro-Modelle sein. Yosemite soll jedenfalls wieder als kostenloser Download über den Mac App Store zur Verfügung stehen.

quelle 9to5mac

Teilen

Hinterlasse deine Meinung