Mailbox: Update bringt deutsche Sprache und mehr

Mailbox Dropbox Header

Nachdem die E-Mail-App Mailbox für iOS seit April 2013 offen für alle interessierten Nutzer ist, und zwischenzeitlich auch in einer Android-Version veröffentlicht wurde, wird die App nun internationaler.

Das von Dropbox aufgekaufte Programm bietet diverse Wege um seine E-Mails mobil schnell zu organisieren und hat nur ein Ziel, einen leeren Posteingang. Mit den aktuellen Updates für iOS und Android haben die Entwickler nicht nur einige Verbesserungen eingeführt, sondern verpassen dem Programm auch viele neue Sprachen, darunter auch deutsch.

In der Android-Ausgabe können Nutzer ab Android 4.4 nun E-Mails ausdrucken, zudem können mehrere Mails per Geste weggewischt werden. Die iOS-Version erhält neben Fehlerbehebungen und Leistungsverbesserungen auch die Unterstützung für Passbook. Bei beiden App-Ausgaben neu ist die Möglichkeit Spam anzuzeigen und Nachrichten als Spam markieren zu können, zudem können Mails dauerhaft aus dem Papierkorb oder Spam-Ordner gelöscht werden.

Derzeit  funktioniert Mailbox mit Gmail- und iCloud-Konten, andere E-Mail-Plattformen sind allerdings bereits in Arbeit. Gegen die Gmail-App hat es Mailbox für mich immer noch schwer, ein Test ist die App aber auf jeden Fall wert. Bedenken sollte man allerdings, dass zum Verschieben und Planen der Mails die Dropbox-Server darauf Zugriff erhalten.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(
Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(

Teilen

Hinterlasse deine Meinung