Mein Technik-Jahr 2014

technik-jahr-2014

Bereits im letzten Jahr habe ich mein Technikjahr verbloggt und möchte auch dieses Jahr wieder die Eckpunkte zusammenfassen.

Was ist 2014 für mich erwähnenswert? Zunächst einmal, dass viele Produkte aus 2013 noch zu meiner vollsten Zufriedenheit ihren Dienst verrichten. Das fängt an bei meiner Pebble Smartwatch, geht über das iPad Air, mein Motorola Moto G, sowie meine Netatmo Wetterstation und hört auf bei meiner Canon EOS M. Natürlich sind auch diverse neue Tech-Produkte hinzugekommen.

Besonders hervorheben im Jahr 2014 möchte ich …

Flop: Amazon Fire-Gamecontroller

Amazon fireTV Controller

So sehr ich den Amazon Fire TV mag, so sinnlos und überteuert war die Anschaffung des Amazon Fire-Gamecontroller für mich. Satte 40 Euro hat das Teil gekostet und dafür bekommt man ein gut verarbeitetes Zubehör. Nur die passenden Inhalte, auf die ich bei Kauf wirklich gehofft hatte, kamen bis jetzt einfach nicht nach. Ein paar umfangreiche In-App-Nerv-Games und immer mal wieder Mini-Spiele sind vorhanden, so richtig ernst scheinen die großen Studios den Fire TV als „Spielekonsole“ aber nicht zu nehmen. Schade.

Hit: LG 55UB850V

LG 55UB850V

Nachdem mein alter Samsung TV etwas in die Jahre gekommen war, stand dieses Jahr eine Neuanschaffung an. Es ist der LG 55UB850V geworden. Ultra HD, webOS, Magic Remote und alle möglichen Spielereien sind bei der Kiste an Bord, zudem ist er nicht „curved“, eine Sache die mir nämlich nicht wirklich zusagt. Ich bin sehr zufrieden mit Optik, Bild und Funktionen, von daher ist dieser TV mein Tech-Hit 2014. Als kleinen Bonus hat sich zudem noch die LG NB3530A 2.1 Soundbar mit Wireless Subwoofer hinzugesellt, die empfängt nun direkt noch Musik von den Smartphones im Haushalt per Bluetooth.

Top-Upgrade: Apple iPhone 6

iPhone 6 Header

Während ich im Android-Bereich weiterhin mit dem Moto G (und sogar Moto Razr i) sehr zufrieden bin, stand im iOS-Bereich ein größeres Upgrade an, das iPhone 6 (ohne Plus). Das Gerät erfüllt sämtliche von mir geforderten Aufgaben mit Bravour und ist definitiv mein Top-Upgrade 2014. So zufrieden war ich noch nie mit einem Smartphone.

Top-Deal: Kindle Fire HDX 7

Kindle Fire HDX

Mein Top-Deal war das Amazon Kindle Fire HDX 7 für 99 Euro. Ich nutzte als reine Konsum-Maschine bereits länger die 8,9er Version und habe mir zu dem Knallerpreis noch die kleine Ausgabe gegönnt. Diese Technik für so wenig Geld kann mich überzeugen. Sicher ist das Gerät nicht mit einem iPad oder „normalem“ Android-Tablet vergleichbar, aber zum Lesen, Surfen, TV streamen, Spielen, Filme schauen (mit Amazon Prime Video sogar Offline), Mediathek-Inhalte abrufen usw. ist es einfach klasse.

Top-Spielerei: Braun Oral-B PRO 7000

Braun Oral-B PRO 7000 elektrische Premium Zahnbürste mit Bluetooth

Die Braun Oral-B PRO 7000 braucht man nicht zwingend, Spaß macht das Teil dennoch. Es handelt sich dabei um eine gelungene elektrische Zahnbürste mit sechs Reinigungs-Modi, die per Bluetooth 4.0 mit meinem Smartphone bzw. einer App auf diesem kommuniziert. Ziel ist es, eine personalisierte Mundhygiene-Übersicht zu erhalten. Putzfortschritte werden zu diesem Zweck aufgezeichnet und Tipps vermittelt. Eine Spielerei, aber irgendwie dennoch „nice to have“.

Bonus: Bartschneider, Maus, Heckenschere

bartschneider

Mit dem Remington MB320C habe ich mir einen günstigen Bartschneider zugelegt, mit dem ich bisher sehr zufrieden bin. Hier im Haushalt befindet sich bereits ein Glätteisen von Remington und ich durfte schon sehr positive Erfahrungen mit dem Support machen, von daher habe ich mich für diesen Schneider entschieden.

ms maus

Auch goldrichtig war die Anschaffung der Microsoft Sculpt Comfort Mouse. Diese ist zwar etwas glatt, was sicher nicht jeder mag, durch Bluetooth statt Funk läuft sie aber ohne extra Dongle, was mir zum Beispiel an meinem Aspire Switch 10 den USB-Port freihält

bosch hekenschere

Zu guter letzt sei noch die Bosch AHS 35-15 LI Akku-Heckenschere erwähnt, die sowohl von der Leistung, als auch vom Gewicht her überzeugen kann. Hier haben sich meines Erachtens die knapp 30 Euro mehr im Vergleich zur Billigware gelohnt.

Und du?

Und jetzt lass mal hören, was war dein Flop, Hit, Top-Upgrade, Top-Deal, Top-Spielerei und Bonus in deinem persönlichen Technik-Jahr 2014? Sicher schafft sich nicht jeder immer so viel Technik an, dass er so eine komplette Liste zusammen bekommt, aber auch einzelne Produkte könnt ihr gerne nennen.

Partnerlinks im Beitrag

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.