Meine Eindrücke zum Apple MacBook Pro 13 Zoll Retina mit Touch Bar

Mittlerweile sind ein paar Tage vergangen und ich habe einige Stunden mit Apples neuem MacBook Pro 13 Zoll Retina mit Touch Bar verbracht. Es wird Zeit meine gesammelten Eindrücke in einen Beitrag zu packen.

Meine Kaufentscheidung war auf das kleinste Modell mit Touch Bar gefallen, weil ich unbedingt auch die TouchID und möglichst viele USB/Thunderbolt-Anschlüsse haben wollte. Dazu solltet ihr noch vor dem Kauf unbedingt überlegen, was ihr mit dem Laptop in Zukunft anstellen wollt? RAM und SSD sind fest verbaut und ein späteres Upgrade ist im Grunde (noch) nicht möglich. Mal sehen, was mit dem Backup-Anschluss evtl. in Zukunft noch angestellt werden kann.

In meinem Fall genügte mir die Version mit 8 GB RAM und 256 GB SSD. Die Größe der SSD genügte mir auf dem Macbook2015 auch und war dort maximal zur Hälfte befüllt. Abgesehen davon blieb fast nur noch die Farbe zu klären und spacegray gefiel mir auch auf dem MB2015 schon. Gekauft!

Apple MacBook Pro 13″ 2016 Preisvergleich →

Im folgenden Video wird unter anderem die neue Größe des Touchpad angesprochen, welche mir nicht so ganz einleuchtet. Das Touchpad ist immer noch eines der besten seiner Art, aber bedingt durch die Größe klicke ich manchmal einen Rechtsklick statt einem normalen, weil der Handballen unten rechts eben doch leicht aufliegt. Meist wird das erkannt, aber eben nicht immer. Wofür brauch ich noch einmal ein so großes Touchpad? Neu ist auch TouchID, welches mir super gefällt. Endlich einen Fingerabdruck statt einem langen Login-Passwort.

Selbstverständlich gehe ich auch kurz auf die Touch Bar ein. In meinem Augen ein faszinierendes Ding. Es gibt schon einige Spaß-Apps, die wir hier auch vorgestellt hatten und ich vermag es kaum abzuwarten, bis die Devs dann dafür irgendwas verrückt Sinnvolles entwickeln.

Das war natürlich noch nicht alles – lehnt euch entspannt zurück und genießt ein paar Momente mit mir und meinen Eindrücken zu Apples neuestem Streich.

Eindrücke zum Apple MacBook Pro 2016

Es würde mich freuen, wenn ihr dem Video bei YouTube einen Daumen nach oben geben würdet. Natürlich nur, wenn es euch auch gefallen hat. Daran erkennt YouTube nämlich, ob die Clips was taugen.

Produktempfehlung

Tarifvergleich

Hinterlasse deine Meinung