Microsoft Flow: IFTTT-Konkurrent geht mit iOS-App an den Start

Microsoft hat vor ein paar Wochen einen neuen Dienst namens Flow gestartet und diesem mit dem heutigen Tag auch eine iOS-App zur Seite gestellt.

Flow kann man sich im Grunde wie eine Alternative zu IFTTT vorstellen. Und falls ihr auch IFTTT nicht kennt: Beides sind Dienst, wo ihr Abläufe automatisieren könnt. Ihr könnt also zum Beispiel einstellen, dass ein Bild automatisch bei Dienst X (Twitter) hochgeladen wird, wenn ihr es bei Dienst Y (Instagram) postet.

Bei Microsoft wollte man auch so einen Dienst und hat daher Flow entwickelt. Der Dienst wurde bereits im April präsentiert, falls ihr das nicht mitbekommen habt (wir haben nicht darüber berichtet), dann gibt es hier den entsprechenden Blogeintrag.

Microsoft Flow
Preis: Kostenlos

Microsoft Flow ging allerdings ohne Apps an den Start und so kommt es, dass man heute eine iOS-App nachgereicht hat. Eine App für Android ist in Entwicklung und soll in den kommenden Wochen erscheinen. Wie und wann ist nicht bekannt.

Flow ist noch nicht so umfangreich wie zum Beispiel IFTTT und konzentriert sich hauptsächlich auf die Dienste von Microsoft. Insgesamt werden 36 Dienste von Flow unterstützt, eine komplette Liste gibt es hier. Und falls ihr euch ein paar Beispiele für Templates anschauen wollt, dann könnt ihr das an dieser Stelle tun.

Flow ist so ein bisschen die Lösung für ein Problem, welches schon durch andere Dienste gelöst wurde. Weitere Details zu Flow gibt es bei Microsoft und hier.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung
Du kannst auch als Gast kommentieren (Anleitung). DISQUS respektiert „Do Not Track“ und bietet einen Datenschutz-Modus an. Informationen zum Datenschutz auf mobiFlip.de findest du hier.