Microsoft verkauft Handy-Sparte und deutet das Ende von Lumia an

Microsoft verabschiedet sich vom Geschäft der Feature Phones und deutet im gleichen Atemzug das Ende der Lumia-Reihe an. Kommt das Surface Phone?

Bei Microsoft hat man sich dazu entschieden das Kapitel Feature Phone endlich komplett einzustellen und wird den entsprechenden Bereich an Foxconn verkaufen. Die 4500 Mitarbeiter werden die Möglichkeit haben ihren Job zu behalten, wenn sie wechseln. Interessanterweise wird hier als Arbeitgeber die HMD Global genannt, die sich auch um die Android-Smartphones und Tablets von Nokia kümmert.

War abzusehen, das mit dem Handy-Geschäft hatte Microsoft einfach nicht drauf und da ist es nicht verkehrt, wenn man das mal öffentlich zugibt und sich davon trennt. Doch die Pressemitteilung beinhaltet ein noch viel interessanteres Detail.

Microsoft hat dort nämlich bestätigt, dass man Windows 10 Mobile auch in Zukunft weiterentwickeln wird. Partner wie Acer und HP werden unterstützt und aktuelle Lumia-Smartphones wie das Lumia 950, mit Updates versorgt. Aber, es fehlt hier ein entscheidender Part: Es ist keine Rede von neuen Lumia-Smartphones.

Microsoft beerdigt die Marke Lumia also nicht offiziell, doch wie Tom Warren von The Verge vollkommen richtig in den Raum wirft: Das könnte das Ende der Marke sein. Ich bin mir sicher, wenn man entsprechende Geräte in der Pipeline hätte, dann hätte man diese auch in diesem Absatz angeteasert. Hat man aber nicht.

Was bedeutet das jetzt? Die letzten Monate stand Windows 10 für den Desktop im Fokus von Microsoft, in den kommenden Monaten soll die Mobile-Version in den Fokus rücken. Ich bin mir sicher, dass man hier mit Hochdruck an einem Update für Smartphones arbeitet, welches allerdings noch bis 2017 dauern wird.

Für uns als Nutzer bedeutet das aber, und das ist eine Vermutung von meiner Seite, dass wir keine neuen Lumia-Smartphones mehr sehen werden. Und vorerst auch kein neues Windows 10-Smartphone von Microsoft. In den letzten Monaten gab es zahlreiche Gerüchte zu einem Surface Phone. Dafür ist jetzt Platz.

Für Microsoft wird das ein sehr spannendes Jahr, denn man trennt sich von alten Mustern und wagt, mal wieder, einen Neuanfang. Durchhaltevermögen hat man im Bereich Smartphones bisher nicht bewiesen. Mal schauen, ob sich das 2017 ändern wird. Wir sind jedenfalls gespannt, wohin die Reise gehen wird.

Teilen

Hinterlasse deine Meinung